mikrochip_iStock.jpg
Implantierte Mikrochips als Alternative zur Zimmerkarte? (Foto: istock)

Dr. Patrick Kramer aus Hamburg implantiert Mikrochips. Aus seiner Sicht könnte das der Hotelschlüssel der Zukunft sein, da die Vorteile auf der Hand liegen – beziehungsweise darunter. Im Top hotel-Interview gibt Dr. Kramer nähere Einblicke.

DEHOHA_Berlin-Whats-App.jpg

Mit „WhatsHOGA“ startet der Dehoga Berlin am 17. Oktober einen eigenen WhatsApp-Kanal. Man habe die digitalen Herausforderungen und Möglichkeiten der Branche erkannt und biete nun die Chance, über einen zeitgemäßen Kanal mit dem Dehoga in Kontakt zu treten und Informationen zu beziehen, sagt Hauptgeschäftsführer Thomas Lengfelder.

BildGregSnell-Florian-3.jpg

Um Unternehmen erfolgreich im digitalen Zeitalter zu führen, braucht es sogenannte Digital Leader mit einer gelebten digitalen Führungskultur, sagt Florian Bauhuber, Geschäftsführer des Unternehmens Tourismuszukunft. Gefragt seien Chefs, die Offenheit vorleben, ihren Mitarbeitern viel Freiraum lassen, auf starke Hierarchien verzichten und Fehler zulassen. Was macht Digital Leader aus und wie findet man sie?

hrm.jpg

Nichts hat die Wirtschaft so nachhaltig verändert wie die Digitalisierung. Sie macht auch vor den Türen der HR-Abteilungen nicht halt. Computer und Algorithmen übernehmen die Auswahl geeigneter Kandidaten – doch dabei gehen die Menschlichkeit und die relevanten individuellen »Skills« unter, warnt Personalberater Albrecht von Bonin.

Kaffee_4_16.jpg
Canstockphoto

Den Check-in über das Smartphone regeln: check. Die Zimmertür via Smartphone öffnen: ebenfalls check. Die Digitalisierung zieht im Hotelalltag immer größere Kreise und hat mittlerweile einen weiteren Bereich erreicht. Und so heißt es von nun an: Die Kaffeemaschine über das Smartphone steuern und überwachen: check.

Telefon_Fotolia.jpg
Fotolia

Längst hat die Digitalisierung auch das Hotelzimmer erreicht. Und so könnten auch schon bald die klassischen Telefone ganz von der Bildfläche verschwinden, denn die Deutsche Hotelklassifizierung hat nun bestätigt, dass ein Tablet-PC das Hoteltelefon im Grundsatz ersetzen könnte.

AKZENT_touch-Display.jpg
Akzent

Die Hotelkooperation aus Goslar hat sich zum Ziel gesetzt, den Gästen in allen Häusern sowie in den künftigen Mitgliedsbetrieben relavante und aktuelle Informationen über ein Touch-Display zur Verfügung zu stellen.

Kuche_iStock.jpg
iStock

Automatisierung und 
digitale Vernetzung erfassen immer mehr Branchen und Bereiche. Auch Großküchen befinden sich im Umbruch. Vieles ist noch gastronomische Zukunftsmusik – doch der Begriff Küche 4.0 ist
 bereits in aller Munde.

Accor_digital.jpg
Accor

Einen weiteren Schritt in seinem umfassenden Digitalisierungsplan hat Accor mit dem Start seines neuen Intranets mit sozialem Netzwerk getätigt. Mit "AccorLive" und "AccorLounge" erfülle man seitens des Managements die Forderung der Belegschaft an eine moderne Art der Kommunikation.

shutterstock_267260525.jpg

Die Customer Journey wird gern als das Grundgerüst einer erfolgreichen Digitalisierungsstrategie verstanden und soll sogar die Ausgaben im Marketing steuern. In der Realität ist dieser Ansatz aber verdammt komplex – zu komplex für viele. Besser ist es da, klein anzufangen – mit Micro Journeys.

EDV_3_16_2_thomalla.jpg

Anfang des Jahres verblüffte prizeotel mit der Verpflichtung eines renommierten Agenturprofis als Chief Digital Officer. Immer mehr Unternehmen setzen auf einen Transformationsbeauftragten, der unabhängig agieren kann. In den USA haben auch erste Städte einen CDO.

01.jpg

Im Rahmen des Hamburger Food Innovation Camp am 17. Juli diskutierten Hoteliers, Journalisten und Dienstleister über den Sinn und Unsinn der digitalen Zimmersteuerung und die Frage, wie sich die Hotellerie angesichts der hohen Innovationsgeschwindigkeit bei der Digitalisierung verhalten sollte.

AccorLocal.jpg
©AccorHotels

Zum 50-jährigen Bestehen von AccorHotels launcht die Gruppe nun offiziell eine App, die es bereits seit Februar in Frankreich gibt: AccorLocal. Damit sollen einerseits lokale Unternehmen mit den Hotels vernetzt werden, andererseits mehr Einheimische die Services der Häuser wahrnehmen.

Digitalisierung_Shutterstock.jpg
Shutterstock

Eine aktuelle, teilweise auf Umfrageergebnissen basierende Studie zeigt auf, dass die Hotellerie bei der Einführung neuer Branchentechnologien hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt. In der Veröffentlichung heißt es, auch im Jahr 2020 würden voraussichtlich noch die gleichen Technologien wie zehn Jahre zuvor verwendet.

wlan-hotel.jpg

Wie können Hoteliers ihre Gäste zurückgewinnen und die Digitalisierung zu ihrem Vorteil nutzen? Dieser Frage gingen die Unternehmensberatung Roland Berger und die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) in ihrer gemeinsamen Studie „Hotellerie 4.0 – Gäste gewinnen und effizienter werden“ nach. Das Ergebnis: Empfehlungen für den Hotelbetrieb.

umbau.jpg

Vielen Hotelbetreibern würde das die Arbeit erleichtern: Die gesamten Unterlagen zu Klimaanlagen und Heizung, zu Aufzügen und Brandschutz, über Reparaturen und Instandhaltung sind nicht nur vollständig vorhanden, sondern auch jederzeit und von jedem Ort aus einsehbar. Auf anstehende Wartungen und Prüfungen wird zudem automatisch hingewiesen. Genau diese Services bietet jetzt eine neue webbasierte Lösung: der TÜV SÜD Objektbrief.

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok