313,4 Millionen Gästeübernachtungen verzeichnet das Statistische Bundesamt (Destatis) im Zeitraum von Januar bis einschließlich August 2017 in Deutschland. Das sind drei Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im August dieses Jahres preisbereinigt (real) 0,9 Prozent mehr um als im entsprechenden Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Umsatz nominal (nicht preisbereinigt) um 3,2 Prozent.

Bier_Fotolia.jpg
Fotolia

Rund eine Million Hektoliter Bier weniger wurden im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum abgesetzt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 rund 46,9 Millionen Hektoliter Bier verkauft.

Geld_Hotel.jpg
Fotolia

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Februar 2016 preisbereinigt 3,6 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, betrug der Zuwachs ohne Berücksichtigung von Preisveränderungen 5,6 Prozent. Allerdings hatte der Februar 2016 mit 29 Kalendertagen einen Kalendertag mehr als der Februar 2015.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Die Unternehmen des Gastgewerbes setzten in Deutschland im November 2015 preisbereinigt 1,4 Prozent mehr um als im November 2014. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, betrug der Zuwachs ohne Berücksichtigung von Preisveränderungen, 3,7 Prozent.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Juni 2015 real 4,6 Prozent und nominal 7,4 Prozent mehr um als im Juni 2014. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Auch im Vergleich zum Vormonat konnte ein Wachstum verzeichnet werden.

Das späte Pfingstfest hat den Deutschland-Tourismus im Mai gedämpft. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland sank gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent auf 41,7 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

25,8 Millionen in- und ausländische Gäste haben im Februar 2017 in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland übernachtet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Minus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Im März gab es in den deutschen Beherbergungsbetrieben insgesamt rund 30,6 Millionen Übernachtungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Minus von vier Prozent gegenüber März 2016. Auch im gesamten ersten Quartal dieses Jahres gingen die Übernachtungszahlen zurück.

IHA_Konjunkturbarometer-2017.jpg

Das deutsche Beherbergungsgewerbe setzte in den ersten Monaten des Jahres 2017 seine positive Entwicklung fort. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes verzeichneten die Branche (inkl. Camping) ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Hotelverband Deutschland (IHA) legt dazu sein jährliches Sommerkonjunkturbarometer vor – Übernachtungen, Auslastung, Umsatz und Beschäftigung erreichten erneut Spitzenwerte.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Im ersten Halbjahr 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 193,7 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 3 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2014.

Im Oktober 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 42,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von einem Prozent gegenüber Oktober 2016.

Check-in_Fotolia.jpg
Fotolia

Im März 2016 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 32 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 11 Prozent gegenüber März 2015. Zu dieser Entwicklung dürfte beigetragen haben, dass das Osterfest 2016 in den März fiel, 2015 dagegen im April gelegen hatte.

Hotelzimmer.jpg
Fotolia

Im Jahr 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 436,4 Millionen Übernachtungen von in- und ausländischen Gästen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Jahr 2014. Damit stiegen die Übernachtungszahlen zum sechsten Mal in Folge und erreichten einen neuen Rekordwert.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Im Oktober 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 40,5 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 2 Prozent gegenüber Oktober 2014.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Im Mai 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 42,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 7 Prozent gegenüber Mai 2014.

Hotelzimmer.jpg
Fotolia

Im August 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 54,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von zwei Prozent gegenüber August 2014.

Aufstieg_shutterstock.jpg
©Shutterstock

Im Mai 2018 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 45,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von neun Prozent gegenüber Mai 2017.

statistik-pixabay.jpg
pixabay

Im November 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 29,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) bedeutet dies ein Plus von drei Prozent gegenüber November 2016.  

 

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok