Tourismus
Luxusreisen nach Deutschland boomen

Anstieg_Fotolia_38833485_S.jpg

Mit einem Plus von rund 18 Prozent seit 2014 ist das Wachstum von Reisen im Hochpreissegment fast doppelt so hoch, wie das aller Auslandsreisen, welche im gleichen Zeitraum um rund neun Prozent stiegen. Dies besagen die Ergebnisse einer Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International im Auftrag der ITB Berlin. Deutschland sei der Studie zufolge das beliebteste Ziel in Europa.

In der Analyse wurden als internationale Luxusreisen alle Kurztrips von bis zu drei Nächten mit Ausgaben von mehr als 750 Euro pro Nacht definiert sowie alle längeren Auslandsaufenthalte ab vier Nächten mit Ausgaben von mehr als 500 Euro pro Nacht. Im Jahr 2016 wurden weltweit rund 54 Millionen Luxusreisen ins Ausland unternommen. Damit stieg der Marktanteil dieser Reisen auf rund sieben Prozent.    

Die größten Herkunftsmärkte für Luxusreisen sind die USA mit 13,7 Millionen und China mit zehn Millionen Luxus-Auslandsreisen. Weitere wichtige Quellmärkte sind Japan, Großbritannien und Taiwan. Die meisten Luxusreisen in Europa unternahmen die Briten (3,6 Millionen) vor den Franzosen und den Deutschen.  

Insgesamt, so die Studie waren die USA mit 8,1 Millionen Reisen das beliebteste Urlaubsziel, gefolgt von Kanada und Deutschland. Die Bundesrepublik verdrängte mit fast vier Millionen Luxusreisen Italien auf Platz 1 der beliebtesten Destinationen in Europa im Vergleich zu 2014. Auf den weiteren Plätzen in 2016 folgen Frankreich, Italien und Großbritannien.     

Reine Urlaubsreisen oder in Kombination mit dem Besuch bei Freunden und Familie sowie andere Freizeitreisen machten mit fast 75 Prozent den überwiegenden Teil aller Luxusreisen aus. Nur jede vierte Reise hatte einen geschäftlichen Anlass. Mit einem Anteil von 29 Prozent unternahmen Luxusreisende am liebsten Städtetrips, gefolgt von Rundreisen sowie Strand- und Badeurlauben.   

Ähnlich wie bei allen anderen Auslandsreisen wird auch für die Planung einer Luxusreise das Internet mit rund 83 Prozent häufig genutzt. Um sich zu informieren, nutzen 51 Prozent der internationalen Luxusreisenden das Reisebüro, wohingegen der weltweite Durchschnitt mit 33 Prozent deutlich niedriger liegt. Gleiches gilt für die Buchung im Reisebüro. Während durchschnittlich 27 Prozent aller Auslandsreisen über ein Reisebüro gebucht werden, liegt der Anteil im Luxussegment mit 40 Prozent deutlich höher.    

Detaillierte Informationen zu Destinationen und Quellmärkten sowie zum Auslandsreiseverhalten von Luxusreisenden sind im „World / European Luxury Travel Report“ zu finden, der bei IPK International bestellt werden kann.