„Rolling Pin-Awards“
Philip Borckenstein von Quirini ist Hotelier des Jahres

Hotelier-des-Jahres2017-2.jpg
Philip Borckenstein von Quirini ©Empire Riverside Hotel

Über 9800 Mitarbeiter der deutschen Gastronomie und Hotellerie sind dem Aufruf des Magazins „Rolling Pin“ gefolgt und haben bei einem Onlinevoting ihre Favoriten nominiert und für sie gevotet. Dabei ist Philip Borckenstein von Quirini zum „Hotelier des Jahres“ gewählt worden.

Philip Borckenstein von Quirini übernahm Anfang 2016 als General Manager die Hotels der Franz-Bartels-Unternehmensgruppe, das Luxury Lifestyle Hotel Empire Riverside und dessen Schwesterhaus Vier-Sterne-Hotel Hafen Hamburg mit gesamt 1287 Betten. Der Status quo, den er geschaffen hat: 307 Mitarbeiter, eine Auslastung von knapp 90 Prozent und mit der Skyline-Bar „20up“ eine der bestlaufenden Bars Deutschlands.  Der 38-Jährige setzte sich erfolgreich gegen Frank Marrenbach vom Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden sowie Bardia Torabi aus dem Roomers in München durch. 

„Ich fühle mich sehr geschmeichelt und wahnsinnig stolz über diese Auszeichnung. Diese gebührt aber nicht nur mir, sondern auch meinen Ziehmüttern - und -vätern, die mich auf meinem Weg begleiten, mich geprägt haben und von denen ich viel lernen durfte und immer noch darf“, so Borckenstein von Quirini.  

Im Zuge der Rolling Pin-Awards, die dieses Jahr bereits zum achten Mal stattfanden, trafen sich die Nominierten und Gäste aus der Branche im Rahmen einer feierlichen Gala im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. 

Das sind die weiteren Gewinner 2017:  

• Lebenswerk: Dieter Müller („Restaurant Dieter Müller“, MS Europa)
• Arbeitgeber des Jahres: Motel One Group 
• Aufsteiger des Jahres: Björn Juhnke (HACO)
• Barkeeper des Jahres: Michele Heinrich („The Kinly Bar“)
• Caterer des Jahres: Jan Bröcker („Speisenwerft by TIM MÄLZER“)
• F&B-Manager des Jahres: Thomas Eckjans (The Charles Hotel)
• Gastronom des Jahres: Micky Rosen & Alex Urseanu (Gekko Group)
• Gastronomiekonzept des Jahres: „Laden Ein“
• Koch des Jahres: Tohru Nakamura („Geisels Werneckhof“)
• Maître des Jahres: Barbara Merll („SkyKitchen“)
• Pâtissier des Jahres: Christian Hümbs („Atelier im Bayerischen Hof“)
• Sommelier des Jahres: Tobias Klaas („Shane’s Restaurant“)
• Sous Chef des Jahres: Christoph Kunz („Restaurant Dallmayr“)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok