Hotelmarkt Thailand
Erstes Ritz-Carlton auf Koh Samui

koh-samui.jpg

The Ritz-Carlton hat ihr erstes Haus an Thailands Ostküste eröffnet: Das Hotel liegt auf der tropischen Insel Koh Samui am Golf von Thailand.

The Ritz-Carlton Koh Samui geht mit 175 prachtvollen Suiten und Pool Villas auf 25 Hektar Fläche an den Start. Das Domizil ist auf einer ehemaligen Kokosnussplantage entstanden. So kommen in verschiedenen Varianten Kokosnuss und traditionelle Keramik zum Einsatz. Das Haus beherbergt, verteilt auf 3.800 Quadratmeter, acht Behandlungsräume, drei Massage-Pavillons, einen Yoga-Pavillon, eine Health-Bar und einen Pool mit privaten Ankleide-Kabinen. Insgesamt bietet das Resort sieben Restaurants. Im "Pak Tai" werden edle Fine-Dining Interpretationen der südlichen Küche Thailands angeboten. Während des Essens können die Gäste den Panoramablick über den Golf von den privaten Dining Terrassen aus genießen. 

Zum Konzept des Hauses gehört auch das Muay Thai Gym mit einem Kick-Box-Zirkel. Hier können sich die Gäste in der Kampfkunst Muay Thai versuchen. Zudem können sie auch gemeinsam mit Köchen Speisen zubereiten. Einzigartig ist der Salzwasser Reef-Pool, der größte in Südost-Asien. Hier tummeln sich 1.000 Fische 50 verschiedener Arten, die beim Schnorcheln beobachtet werden können. Ein Wassersport-Zentrum und zwei Tennisplätze ergänzen das Angebot. Auch ein Hochzeitspavillon gehört mit zum Portfolio.

Eigner der Immobilie sind die YTL Hotels. “The Ritz-Carlton Koh Samui markiert einen weiteren Meilenstein in unserer starken Partnerschaft mit Marriott International. Mit Eröffnung dieses Hauses umfasst unser gemeinsames Portfolio neun Objekte im Raum Asia-Pacific und Europa, sagt Dato’ Mark Yeoh, Executive Director YTL Hotels.