Hotelmarkt International
IntercityHotels starten Kooperation in Brasilien

willms.jpg
Von links: Thomas Willms (COO Steigenberger Hotels AG), Joachim Marusczyk (Geschäftsführer IntercityHotel GmbH) und Alexandre Gehlen (Geschäftsführer Intercity Hotels Brasilien).

Die Marke IntercityHotel feiert in diesem Monat ihr 30-jähriges Bestehen. In diesem Zuge wurde bekannt, dass sich die deutschen IntercityHotels und die Brasilianische Intercity Hotels ab 2018 gegenseitig vermarkten und bei Marketing, Sales und Messeauftritten kooperieren.

Zum 30-jährigen Jubiläum hat die IntercityHotel GmbH einen Partnerschafts-Vertrag mit der brasilianischen Hotelmarke Intercity Hotels unterschrieben. Diese betreibt 34 Häuser in Brasilien und Uruguay. Beide Hotelmarken sind wirtschaftlich nicht miteinander verbunden. Alexandre Gehlen, Gründer und  Geschäftsführer der brasilianischen Hotelgesellschaft, besitzt deutsche Wurzeln und ließ sich für sein Geschäftsmodell vor vielen Jahren vom deutschen Eisenbahnsystem und den Intercity-Zügen inspirieren.

Gehlen strebte den Aufbau einer schnell wachsenden und dienstleistungsorientierten Hotelkette für Geschäftsleute in Brasilien an. Unabhängig von der Namensgleichheit besteht laut den Verantwortlichen eine große inhaltliche Nähe zwischen beiden Hotelkonzepten, welche Synergien in der Kooperation ermöglicht. Inhalt der Partnerschaft ist ab Januar 2018 die gegenseitige Darstellung und Verlinkung auf den Websites beider Hotelmarken. Gäste können in Zukunft auf beiden Websites in ihrer Landessprache Informationen über die Hotels auf dem jeweils anderen Kontinent erhalten und zur Buchungsmaske gelangen.

Zudem sind abgestimmte Marketingaktivitäten, der Austausch operativen Know-hows und die gegenseitige Unterstützung der Sales-Teams geplant, zum Beispiel bei Messeauftritten. Hierzu Alexandre Gehlen: "Wir freuen uns über diese Partnerschaft, weil sie unsere beiden Gesellschaften stärker in den internationalen Märkten platziert. Auch unsere Gäste profitieren von einem nun größeren Netzwerk gehobener Mittelklassehotels mit verlässlicher Qualität in Südamerika, Europa und Asien."

Die Gründungsidee, Hotels in unmittelbarer Nähe zu Verkehrsknotenpunkten zu betreiben, verhalf der deutschen Hotelkette seit ihrem Bestehen zu großer Bekanntheit und Beliebtheit vor allem im deutschsprachigen Raum. Die Deutsche Bahn hatte die IntercityHotel GmbH 1987 auf Basis eines Konzepts, das gemeinsam mit der Steigenberger Hotels AG ausgearbeitet worden war, gegründet. Seit 2004 ist die Steigenberger Hotels AG alleiniger Eigentümer der IntercityHotel GmbH. In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich die Marke etabliert. Der wirtschaftliche Erfolg und die hohe Akzeptanz ermöglichten auch Wachstum im Ausland: Im Jahr 2000 wurde die österreichische Hauptstadt Wien der erste Standort im europäischen Ausland, gefolgt von Enschede (Niederlande). Seit 2016 gibt es auch IntercityHotels außerhalb Europas in Salalah (Oman) und in Qingdao (China), 2018 folgt Dubai (Vereinigte Arabische Emirate). 

Das optische Erscheinungsbild wurde im Laufe der Jahre immer wieder modernisiert: Die mittlerweile vierte Design-Generation stammt aus der Feder des italienischen Architekten Matteo Thun und stößt in Braunschweig und Duisburg auf großen Anklang. Mit der IntercityHotel App ist die Marke auch technisch auf dem aktuellen Stand. Sie ermöglicht Check-In, Check-Out, Bezahlung und die Öffnung der Zimmertür per Smartphone. Ein Markenzeichen der ersten Stunde ist das FreeCityTicket, das Hotelgästen ohne Zusatzkosten die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs am jeweiligen Standort ermöglicht. 

Joachim Marusczyk, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH, begleitet die Marke von Beginn an und freut sich über die positive Entwicklung: "Seit 30 Jahren schreibt IntercityHotel eine Erfolgsgeschichte. Das Portfolio umfasst aktuell 42 Hotels mit über 7.000 Zimmern, Tendenz steigend. Das hätte damals niemand für möglich gehalten."

Den Auftakt der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der IntercityHotel GmbH bildete nun die Eröffnungsfeier des IntercityHotel Duisburg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok