Global Alliance of Private Hotels: Ringhotels schließen sich mit vier Kooperationen zusammen

Bildquelle: (v.l.) Leena Höbinger (Petit Hotel), Susanne Weiss (Ringhotels), Per Olof Höbinger (Petit Hotel), Christina Neumeister-Böck (Naturidyll Hotels), Helle Skou Nørby (Small Danish Hotels), Jacques Barthélémy (Hôtels de Charme et de Caractère), Bernd Kanzow (Ringhotels), Julien Valat (Hôtels de Charme et de Caractère), Jørgen Christensen (Small Danish Hotels)

Global Alliance of Private Hotels

Ringhotels schließen sich mit vier Kooperationen zusammen

Die Markenkooperation Ringhotels und vier weitere europäische Hotelkooperationen haben sich zu einer globalen Allianz von privaten Hotels (Global Alliance of Private Hotels) zusammengeschlossen. Die Allianz ist mit mehr als 500 Hotels in über 65 Ländern weltweit präsent. 

Zu den Partnern zählen neben den Ringhotels die französischen Hôtels de Charme et de Caractère, die österreichischen Naturidyll Hotels, die schwedischen Petit Hotels und die dänischen Small Danish Hotels. Die globale Allianz wird sich nicht mit einer separaten Website oder einem Verkaufs­büro präsentieren. Alle Partner binden sich gegenseitig mit einer „Suchen und Buchen“-Funktion auf ihren bestehenden Websites ein.

Auch die Vermarktung beruht auf Gegenseitigkeit – sowohl in Form von Logo-Einbindungen in Broschüren als auch mit gemeinsamen Aktivitäten auf den verschiedenen Online-Kanälen und in den sozialen Medien. So entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Allianzpartner und deren Mitgliederhotels. Abgesehen davon, dass nun alle Ringhotels international sicht- und buchbar sind, gibt es darüber hinaus auch für die Gäste aller Allianzmitglieder viele Vorteile: Sie haben ab sofort die Möglichkeit, auf den Online-Auftritten der jeweiligen Hotelmarken alle angeschlossenen Hotels zu suchen und auch direkt zu buchen.

Darüber hinaus ist eine Vernetzung der jeweiligen Gästebindungsprogramme geplant. So können Gäste der Ringhotels ihre gesammelten Ringhotels Ringe inzwischen nicht nur für Sach- oder Hotelprämien in den Hotels in Deutschland einlösen, sondern bereits in den Partnerhäusern der schwedischen Petit Hotels und künftig auch in über 65 Ländern. Auch die von den Ringhotels ausgestellten Wertgutscheine werden zukünftig bei allen Partnern der globalen Allianz einlösbar sein. „Besonders froh sind wir natürlich auch darüber, dass die jeweiligen Heimatmärkte geschützt sind“, erläutert Susanne Weiss, Geschäftsführende Vorsitzende der Ringhotels e.V. in München. „Wenn privat geführte Hotels in Deutschland der Allianz beitreten möchten, können sie dies nur, wenn sie ein Ringhotel sind beziehungsweise werden. Auch werden unsere Partnermarken keine Hotels oder Mitbewerber­kooperationen in Deutschland ohne Zustimmung von Ringhotels in ihre Kooperation aufnehmen.“ 

Ein Video über den Weg von Private Hotels Europe zu einer globalen Allianz privat geführter Hotels finden Sie unter hier