Hotelmarkt Ahrensburg
Centro-Group übernimmt Park Hotel und wechselt den GM

ahrensburg.jpg
Das bisherige Team des Park Hotels. Der langjährige Hoteldirektor Oliver Deutsch (2.v.l.) wurde nun gekündigt.

Die Hamburger Centro-Gruppe übernimmt die Leitung des Ahrensburger Park Hotels zum 1. September. Dem langjährigen Hoteldirektor Oliver Deutsch wurde gekündigt. Das berichtet das »Hamburger Abendblatt«.

Inhaber Peter Laupp verpachtet die Immobilie zum 1. September an eine Gesellschaft der Hamburger Centro-Hotel-Gruppe. Diese installiert eine neue Leitung. Wegen des Betreiberwechsels muss Direktor Oliver Deutsch nach 22 Jahren an der Spitze des Vier-Sterne-Superior-Hauses seinen Hut nehmen. Ihm wurde nach »Abendblatt«-Informationen zum 31. Dezember gekündigt.

Für die Gäste soll sich aber nichts ändern. Im Rahmen einer internen Lieferanten- und Kundeninformation erklärte Homeira Amiri, Geschäftsführerin der Centro Hotel Phönix GmbH: "Auch unser Anspruch ist es, dem Namen und dem Ruf des Hauses gerecht zu werden und die gewohnte Qualität sowie die bewährten Rahmen für Tagungen, Seminare, Firmenfeiern, Hochzeiten und Familienfeste zu gewährleisten." Mittelfristig sei in Ahrensburg eine Renovierung geplant, sagt Centro-Pressesprecher Rainer Schillings. Am Konzept werde festgehalten.  Zuständig für den Standort Ahrensburg ist laut Abendblatt künftig Regionaldirektor Marc Kamphausen. Ihm steht Michael Bertz zur Seite, der die vergangenen zwölfeinhalb Jahre mit Deutsch zusammengearbeitet hat und dessen Stellvertreter ist. Bertz ist für den operativen Bereich zuständig. Er sagt: "Das Personal wird übernommen, wir sind gut aufgestellt." 

Im Ahrensburger Hotel, das direkt gegenüber dem Schloss beheimatet ist, arbeiten rund 50 Angestellte und genauso viele Aushilfen. Das 109-Zimmer-Haus beherbergt jährlich etwa 35.000 Gäste. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, Fußball-Idol Franz Beckenbauer und die Schauspielerin Senta Berger haben das Ambiente bereits genossen. Ein zusätzlicher Publikumsmagnet ist das Restaurant "le Marron", das überregional einen guten Ruf genießt.

Bereits 1995 hatte Deutsch drei Monate nach der Eröffnung die Leitung des Hauses übernommen und das Ahrensburger Haus rasch auf Kurs gebracht. Der gebürtige Preetzer war mit Ausnahme der Station London in Deutschland aktiv. Nach der Ausbildung hatte Deutsch Leitungspositionen in München, Nürnberg, Köln und bei Wiesbaden übernommen, bevor er in die Schlossstadt wechselte.  Von einer weiteren beruflichen Veränderung hatte der Hotel-Experte immer abgesehen, obwohl es Angebote gab. "Das hier ist mein Baby, ich lebe das. Auch bei steifen Brisen habe ich nicht das Weite gesucht", sagte er dem Abendblatt bereits im November 2014. Für eine Stellungnahme zur aktuellen Situation war Deutsch nun laut Abendblatt nicht erreichbar. Der Direktor weilt noch im Urlaub und tritt seinen Dienst erst in der kommenden Woche wieder an.

Quelle: abendblatt.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok