Hotelmarkt Lübeck
niu Rig ab 2018 in der Hansestadt

niu-Rig_Zimmer.jpg

Die Novum Hotel Group ist mit ihrer Millennial-Brand niu weiter auf Expansionskurs. Auf den ersten Hotelstandort Essen folgt in wenigen Monaten die Hansestadt Lübeck.

Das Haus mit seinen 83 Zimmern erzählt vom Namen über Interieur bis hin zu Food und Drinks eine Geschichte inspiriert von Küste und Seefahrt – passend zur maritimen Stadtgeschichte und dem bewegten Leben der Hansestadt. Der Name Rig  – oder auch Takelage auf Deutsch – ist die Bezeichnung für die Art, wie ein Segelschiff mit Masten und Segeln bestückt ist. 

In passenden Möbeln und Accessoires begegnen dem Gast ab April 2018 in einem türkis-weißen Ambiente immer wieder maritime Motive wie Anker, Taue, Matrosen und Segel. Coole Sessel, Schiffsbodenparkett, außergewöhnliche Kunst und mehr lassen Globetrotter in eine „instagrammable“ Erlebniswelt abtauchen. Ganz nach niu-Philosophie wird auch im niu Rig alles geteilt. „Wir werfen mit unserem niu-Konzept alte Konventionen über Bord und schaffen eine offene Erlebniswelt für Einheimische und Reisende zu attraktiven Preisen“, erklärt David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner der Novum Hotel Group. Vom Bistro bis zur Living Lobby – alles fließt nahtlos ineinander über, ist vernetzt und lädt auch Locals zum Verweilen ein. Nicht zuletzt auch aufgrund der nordisch-frisch inspirierten Kulinarik à la Schwarzbrot, Rotspon, Makrele, Marzipan und Co. sowie cooler Hintergrundmusik und neuester Technik. Im gesamten Hotel finden Besucher jederzeit und überall zahlreiche Steckdosen, Flatscreens, USB-Ports und Highspeed-WLAN.

Ein weiteres Haus, das niu Cobbles in Essen, eröffnet laut dem Management noch Ende 2017. Bis 2020 entstehen europaweit mehr als 30 der originellen niu-Hotels.