Hotelmarkt München: Lovelace eröffnet am 22. August

Hotelmarkt München

Lovelace eröffnet am 22. August

Zwei Jahre lang holt das Lovelace Hotel täglich Events und Aktionen ins Haus. Das Pop-up-Projekt mit 30 Zimmern soll ein Treffpunkt für „Kreative, Individualisten und Engagierte“ werden, so die Macher. Am 22. August feiert es seine offizielle Eröffnung.

Eigentlich sollte in dem denkmalgeschützten Hypovereinsbank-Gebäude in der Münchner Innenstadt ein Luxushotel einziehen – da es rechtliche Probleme gab, zieht das Lovelace nun eben für zwei Jahre zur Zwischenmiete ein.

Auf 4800 Quadratmetern Fläche lassen die Verantwortlichen das Pop-up bis 2019 aufleben. Die 30 Zimmer sind in fünf Kategorien buchbar: „Cosy“, „Super Cosy“, „Lovelace“, „Corner Suites“ und „Lovelace Piano Suite“. In jedem Zimmer gibt es eine Minibar, einen Safe, eine Kunstinstallation, eine Bibliothek und gratis Highspeed WLAN.

Die Macher, das Münchner Szene-Quintett Michi Kern, Gregor Wöltje, Lissie Kieser, Cambis Sharegh und Alexander Lutz, bezeichnen das Lovelace nicht als Hotel, sondern als Happening. Täglich sollen Events geboten werden: Kinoabende, Lesungen, Konzerte, politische und soziale Diskussionen, Tischtennis-Turniere, Yoga-Events oder vegane Pop-up-Dinner.