Geschäftszahlen: TUI Group weiter auf Kurs

Bildquelle: ©TUI Group

Geschäftszahlen

TUI Group weiter auf Kurs

Die TUI Group übertrifft im dritten Quartal des Jahres 2017 ihre Erwartungen: Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,4 Prozent gestiegen. Insgesamt rechnet Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen in diesem Jahr mit einem Umsatzplus von drei Prozen, das bereinigte operative Ergebnis soll im Gesamtjahr um mindestens zehn Prozent ansteigen.

Im Berichtszeitraum steigerte TUI das bereinigte EBITA um 18,7 Prozent und den Umsatz um 16,4 Prozent. Der Konzern verzeichnete außerdem erstmals ein positives operatives Ergebnis (bereinigtes EBITA) in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres. Joussen: „Diese gute Entwicklung zeigt die erfolgreiche Transformation und Fokussierung auf Hotels und Kreuzfahrten, wir sind deutlich weniger saisonal. Zum ersten Mal ist unser operatives Ergebnis nach den ersten neun Monaten bereits positiv.“ Insgesamt betrug der Umsatz im dritten Quartal 4,94 Milliarden Euro.

Die TUI Group hat im dritten Geschäftsquartal die Transformation zu einem voll integrierten Touristikkonzern weiter fortgesetzt. Das Spezial-Veranstaltergeschäft Travelopia wurde veräußert, ebenso der verbliebene Anteil an der Hapag-Lloyd AG. Damit sei laut Joussen die Transformation vom früheren Mischkonzern zum Touristikkonzern TUI abgeschlossen. Auch der Markenwechsel sei in allen Ländern sehr erfolgreich verlaufen und habe TUI international und lokal gestärkt.

Als letzter Markt folgt im Herbst 2017 Großbritannien. „Wir treten dann in den Quellmärkten einheitlich unter der Marke TUI auf. Die klare Ausrichtung auf die wachstums- und margenstarken Bereiche Hotels und Kreuzfahrten erweist sich als strategisch richtig und sehr erfolgreich. Die Digitalisierung unserer Geschäfte und Services macht große Fortschritte“, betont der Vorstandsvorsitzende.