Buchung: Firma verkauft gute Bewertungen für Tripadvisor und Holidaycheck

Bildquelle: Screenshot: www.fivestar-marketing.net

Buchung

Firma verkauft gute Bewertungen für Tripadvisor und Holidaycheck

Viele potenzielle Hotelgäste treffen ihre Entscheidung für ein Haus auf Grund von Hotel-Bewertungen und -Rezensionen im Internet. Das macht sich das Unternehmen Fivestar Marketing zunutze. Die Firma bietet positive Bewertungen etwa auf Holidaycheck oder Tripadvisor gegen Geld.

Seit April 2017 gibt es die Unternehmergesellschaft mit Sitz im nordrhein-westfälischen Löhne. Sie wirbt damit, ihren Kunden positive Bewertungen auf Tripadvisor, Holidaycheck, Ebay, Google, Trustpilot oder Jameda beschaffen zu können. "Wir finden Menschen, die Ihr Produkt beziehungsweise Ihre Dienstleistung zu schätzen wissen und garantieren Ihnen vollste Zufriedenheit mit den erhaltenen Bewertungen", heißt es auf der Website des Unternehmens. Und weiter: "Wir arbeiten mit einem großen Pool an verifizierten Rezensenten und garantieren Ihnen deutschsprachige, erstklassige Bewertungen, die Ihr Unternehmen hervorheben."

Mitarbeiter sucht das Unternehmen unter anderem auf dem Onlineportal eBay. "Wir suchen für unser Testportal noch geeignete Produkttester, welche Spaß am schreiben haben. Pro Bewertung erhalten Sie zwischen drei bis fünf Euro, oder ein kostenloses Produkt", heißt es. Voraussetzung sei, dass die neuen Mitarbeiter nicht mit einem Fake-Account, sondern mit ihrem privaten Profil kommentieren.

Wer eine der Bewertungen inklusive Rezension kaufen will, zahlt etwa für die Plattform Tripadvisor 12,95 Euro. Ein Paket von zwölf Bewertungen und Rezensionen kostet 119,95 Euro. Für Holidaycheck liegt eine Einzelbewertung bei 19,95 Euro, 15 Stück kosten 249,95 Euro. In der Beschreibung heißt es außerdem: "Mehrere Bewertungen in einem Paket werden von uns zeitlich versetzt ausgeliefert. Sie können den Zeitplan einfach uns überlassen oder eigene Vorgaben machen. Auf Wunsch liefern wir auch alle Bewertungen sofort."

Illegal sei die Vorgehensweise nicht, sind sich zumindest die Verantwortlichen sicher. So heißt es auf der Hompage: "Eine der am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden ist, ob das Kaufen von Bewertungen für Produkte (z.B. Rezensionen auf Amazon oder eBay) oder Dienstleistungen legal ist. Diese Frage ist in unserem Fall mit einem klaren 'Ja' zu beantworten!"

Um sich auf rechtlich sicherem Raum zu bewegen sei es nur notwendig, sich an einige Regeln zu halten. So dürften die eingesetzten Produkttester/Rezensenten zum Beispiel nicht befangen sein oder bestochen werden. Es sei daher wichtig, echte und aus freien Stücken abgegebene Bewertungen zu generieren. Wie dies genau garantiert werden soll, bleibt unklar. Auf der Homepage heißt es nur: "Gewährleisten will die Firma dies durch ihre Reichweite und den großen Pool an Rezensenten."