NOVUM Hotel Group
niu Square kommt 2018 nach Mannheim

niu-Mannheim.jpg

In Mannheim entsteht im kommenden Jahr ein neues Hotel der Millenial-Marke niu, das die NOVUM Hotel Group gemeinsam mit dem Projektentwickler GBl AG nahe der historischen Innenstadt plant. Die Eröffnung des 170-Zimmer-Hotels ist für November 2018 vorgesehen.

„Die strategische Standortwahl ist im Rahmen unserer dynamischen Expansion das A und O. Mannheim bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar und liegt unmittelbar im Dreiländereck“, erläutert David Etmenan, CEO und Inhaber der NOVUM Hotel Group, die Standortwahl. Mit der GBI AG plant die Hamburger Gruppe bereits mehrere Hotelprojekte. „Die Kooperation hat sich als äußerst effizient erwiesen. Wir schätzen beiderseits die verlässliche, offene Zusammenarbeit und planen, diese zukünftig weiter auszubauen“, verkündet GBI AG-Vorstandssprecher Reiner Nittka.

Für niu plant die NOVUM Hotel Group bereits über 30 Hotels und im November 2017 steht bereits die erste Hoteleröffnung in Essen an. Jedes niu erzählt mittels Designkonzept eine vom Standort inspirierte Geschichte. Mit dem zweitgrößten Barockschloss Europas und der Jugendstilanlage am Wasserturm kommt es nicht von ungefähr, dass die Gäste im Mannheimer niu Square in allen Ecken historische Anekdoten aus der Barockzeit entdecken. Opulente Stuckelemente und prunkvolle Kronleuchter sorgen für einen fürstlichen Touch. Der Beiname Square stammt übrigens von Mannheims Bezeichnung als Quadratestadt. Denn der historische Stadtkern ist nicht in Straßenzüge, sondern in Häuserblöcke aufgeteilt.

Auch in der Kulinarik kommt das Neighboorhood-Konzept von niu zum Ausdruck. Es gibt zum Beispiel Ochsenbrust, Quetschekuche oder original Mannheimer Spaghetti. An Technik wird das neue Haus mit High-Speed-WLAN, USB-Ports, integrierter Stromversorgung und einem eigenen Musikkonzept aufwarten.