Hotelmarkt Schweiz: Park Weggis setzt mit neuem Besitzer auf Gesundheitstourismus

Hotelmarkt Schweiz

Park Weggis setzt mit neuem Besitzer auf Gesundheitstourismus

Das 5-Sterne-Superior-Hotel Park Weggis wird den Besitzer wechseln und zum Gesundheits- und Wellness-Hotel umgebaut. Das Luxushaus am Vierwaldstättersee wird deswegen für über ein Jahr geschlossen. Das berichtet htr.ch

Gemäß einer Mitteilung plant die heutige Besitzerin, die Park Weggis Management AG von Martin Denz, das Hotel am Vierwaldstättersee in neue Hände zu übergeben. Mit der künftigen Eigentümerin, der Dogus Health & Wellness AG, wurde eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Dogus Healt & Wellness AG hat ihren Sitz in Luzern. Sie wird gemäss Mitteilung das Hotel unter dem Dach der Chenot-Gruppe führen, die mehrheitlich zum türkischen Mischkonzern Dogus Group gehört.

Die aktuellen Besitzer hatten das Hotel laut Communiqué vor 20 Jahren gekauft und von einem saisonal geführten 4-Sterne-Betrieb zu einem 5-Sterne-Superior-Resort entwickelt. Nun soll es zu einem Gesundheits- und Wellness-Hotel umgebaut werden. Der jetzige und der künftige Besitzer seien überzeugt davon, dass die Neuausrichtung dem Hotel neue Gästesegmente erschließe, heißt es in der Mitteilung. Das Hotel werde die Wellness-Destination Weggis-Vitznau-Rigi ideal ergänzen.

Das Park Weggis hat 52 Zimmer und Suiten, Restaurants, Bars und einen Festsaal. Wegen der Neuausrichtung wird es am 30. September 2017 geschlossen. Bis dahin wird es weiterhin von Direktor Peter Kämpfer geführt. Die Wiedereröffnung ist für Ende 2018 geplant. Den rund 100 Mitarbeitenden bietet die neue Besitzerin an, nach der Wiedereröffnung wieder eingestellt zu werden. (sda/npa)

Quelle: htr.ch