Hotelmarkt Nordsee
Büsum hat eine neue Perle

Kustenperle_Aussenansicht.jpg
Küstenperle Büsum, Foto: Annegret Hultsch

Alles Perle? An der Büsumer Perlebucht hat jetzt das Vier-Sterne-Strandhotel & Spa Küstenperle mit seinem Restaurant »Deichperle« eröffnet. Entstanden ist das Konzept als gemeinschaftliches Familienprojekt von zwei Generationen.

Hoteldirektoren sind Ehepaar Isa und David Schneider, beide 30, sowie Andrea Kahlke, Isas Mutter. Auch Vater Jürgen Kahlke war von Beginn an mit an Bord als technischer Berater, Unterstützer und fester Bestandteil des Teams. „Mit der Küstenperle sprechen wir die Menschen an, die die Nordsee lieben und einen gewissen gehobenen und dennoch entspannten, nachhaltigen Lifestyle im Urlaub schätzen“, sind sich alle einig. So sei beispielsweise eine Prämisse gewesen, vorrangig mit Lieferanten aus der Umgebung zu arbeiten. „Insbesondere stehen Familien im Fokus, denn bei uns fühlen sich Jung & Alt gleichermaßen wohl.“ Extra für die „Lütten“ habe man sich Angebote wie beispielsweise das eigene Spiel- & Jugendzimmer, die größeren Familiensuiten oder den Spielplatz zum Toben vor der Tür überlegt.

In fünf verschiedenen Kategorien mit insgesamt 216 Betten stehen 92 Zimmer und Suiten zur Auswahl. Ausgestattet sind sie allesamt in grau-blau-weiß und mit viel Holz und liebevollen Details wie der Rolle „Seemannsgarn“ als Nachttisch oder den Seekarten in Sepia-Schwarz als Tapete. 63 Standardzimmer bieten auf rund 23 m² und mit Balkon Platz zum Erholen. Die elf Komfortzimmer sind mit 31 m² etwas größer. Darüber hinaus gibt es elf Familienzimmer, in denen ein Klappbett in einem separaten Schlafbereich bereit steht.

Zu den weiteren Einrichtungen gehören das Restaurant Deichperle, die Bar Schneiders, der Spa- & Wellnessbereich im Untergeschoß unter der Leitung von Expertin Franziska Lederer und Veranstaltungsräume für Gruppen von ca. 14 bis 90 Personen.