F&B-Konzept
Libanesisches Restaurant Levante eröffnet im Kempinski Hotel Frankfurt

Levante_2.jpg

„Ahlan wa sahlan“ heißt es ab Juli im Kempinski Hotel Frankfurt. Dort hat als fünftes Restaurant des Hotels das Restaurant "Levante" eröffnet, das Spezialitäten aus der levantinischen Küche – dazu gehören die Regionen Israel, Syrien, Jordanien und Libanon – sowie orientalische Köstlichkeiten anbietet.

In regelmäßigem Wechsel stehen Gastköche aus Kempinski Hotels in arabischen Ländern am Herd und bringen ihre ganz persönliche Note in die Levante-Küche. Das Restaurant punktet zudem mit einer großen Sommerterrasse mit Blick auf den hoteleigenen See. Das Levante ist bis Dezember geöffnet, danach wird es als saisonales Restaurant seine Gäste in den Sommermonaten willkommen heißen.  

Im Restaurant Levante können die Gäste in orientalische Genusswelten eintauchen. „Wir setzen bei unserem Restaurantkonzept verstärkt auf Internationalität und möchten unseren Gästen eine breite Auswahl an vielfältigen Restaurants anbieten. Dabei sehen wir einen deutlichen Trend zur levantinischen Küche, die mit ihrer Geschmacksvielfalt und Leichtigkeit begeistert“, erklärt Karina Ansos, General Manager des Kempinski Hotels Frankfurt. Für einen kulinarischen Einstieg in diese Geschmackswelten bieten sich die verschiedenen Mezzeh an, kalte und warme Vorspeisen, für die die Region berühmt ist.

Geleitet wird die Levante-Küche von Mohamed Agouni. Der gebürtige Marokkaner  war zuvor als Sous-Chef im Restaurant Frankfurter Botschaft und in gleicher Position im Grandhotel Giessbach im schweizerischen Brienz tätig.  Ihm zur Seite steht ab Ende Juli Mahmoud Alquam, Chef de Partie aus dem Kempinski Hotel Mall of the Emirates in Dubai. Denn es gehört zum Konzept des neuen Restaurants, Gastköche aus Kempinski Hotels in arabischen Ländern einzuladen und die Levante-Speisekarte um ihre Interpretationen der levantinischen und orientalischen Küche zu bereichern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok