Kommunikations-Studie
Gäste erwarten E-Mails

TrustYous Studie zur Kommunikation zwischen Gast und Hotel zeigt starken Zusammenhang zwischen Direktnachrichten und Gästezufriedenheit E-Mail. Demnach sind Anrufe des Hotels nicht gern gesehen, die Gäste bevorzugen den Kontakt durch soziale Medien, SMS oder E-Mails.

TrustYou, die größte Gästefeedback-Plattform der Welt, hat die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Studie veröffentlicht, die einen starken Zusammenhang der Kommunikation zwischen Gast und Unterkunftsanbieter und der gesamten Gästezufriedenheit aufzeigt. An der Studie nahmen 920 Erwachsene im Alter von über 18 Jahren teil, die in den vergangenen zwölf Monaten Geschäfts- und/oder Urlaubsreisen über Online-Systeme gebucht und durchgeführt haben.

Die Ergebnisse im Überblick:

• Gäste erwarten, dass Hotels die Kommunikation in die Wege leiten, wenn die Buchung bestätigt wurde.
• 80 Prozent der Reisenden erwarten ebenso, dass diese per E-Mail erfolgt.
• Eine große Mehrheit bevorzugt digitale Kommunikation, wobei E-Mail das meistgenutzte Medium ist.
• Gäste, die beispielsweise mittels Textnachrichten oder Facebook Messenger kommuniziert haben, sind statistisch gesehen zufriedener im Vergleich zu denjenigen, die über E-Mail kommunizieren.   

„Unsere Studie lässt erkennen, dass Hotels mit ihren Gästen ab dem Moment der Buchung in Verbindung treten und eine direkte Kommunikation während des gesamten Reiseverlaufs beibehalten sollten“ sagt Benjamin Jost, CEO bei TrustYou. „Hotels müssen sich auch an die bevorzugten Kommunikationskanäle der Gäste anpassen, was zunehmend Direktnachrichten sind, mit denen Gäste mit Mitarbeitern vor Ort kommunizieren können.“  Die Studie steht ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung unter: www.trustyou.com.    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok