Expansion: GreenLine wird international

Bildquelle: Philippe Marguet (Vorstandsvorsitzender SEH), Suzann Heinemann (Geschäftsführerin GreenLine Hotels), Jean Lavergne (Präsident des Aufsichtsrats SEH), Bettina Tegeder (Country Manager DACH, SEH), Stéphane Barrand (Generaldirektor, SEH)

Expansion

GreenLine wird international

Die Hotelmarke für Privathotels startete eine strategische Kooperation mit der europäischen Hotelkooperation SEH United Hoteliers (über 540 Partnerhotels). Ziel ist es, die internationalen Marketing- und Sales-Aktivitäten gemeinsam auszuweiten. Zudem übernimmt GreenLine das SEH-Treueprogramm "Accent.

"Nach ersten Partnerhotels in Nachbarländern gewinnen wir mit GreenLine nun eine europäische Bedeutung", wies Suzann Heinemann, Gründerin und Geschäftsführerin der GreenLine Hotels, bei der Vertragsunterzeichnung in Paris hin. Die internationale Hotelmarke Relais du Silence soll auch nach Polen ausgeweitet werden. Zudem werden die GreenLine Hotels bei den neuen SEH-Partnerbetrieben in ganz Europa präsentiert. "Privat geführte, mit viel Herzblut geführte Hotels sind bei sehr vielen Reisenden stark  gefragt – wir machen damit unsere Schmuckstücke noch weiter bekannt", freut sich Suzann Heinemann. Die GreenLine Hotels gewinnen zusätzliche Präsenz vor allem in Frankreich und in weiteren zehn Ländern.

In einem ersten Schritt vermarktet die SEH über die Markenwebseiten und Hotelkataloge rund 40 ausgewählte Greenline Hotels, die deren Markenanforderungen entsprechen. Insofern gewinnt die SEH in Deutschland enorm an Gewicht und ist neu in sieben Bundesländern vertreten. Zudem fasst die Gruppe zum ersten Mal Fuß in Polen.

Die GreenLine Hotels werden ihrerseits rund 80 SEH-Hotels auf ihrem Internetauftritt und im Hotelkatalog integrieren, die dem internen SEH-Öko-Standard entsprechen, den Green Key oder das EU Ecolabel innehaben. Neben der international verstärkten Präsenz ist ein weiterer Gewinn für die GreenLine-Hotels die Einführung des erfolgreichen SEH-Treueprogramms „Accent“.

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema beider Partner. Alle Mitglieder der Greenline Hotels sind mit dem Green Sign Label von InfraCert zertifiziert. Die SEH ihrerseits verfolgt das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren und entwickelte ein eigenes Label dafür. Das Label „Umweltengagement“ tragen über 70 Hotels der SEH. Es zeichnet die Hotels aus, die sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen. Sie sind darauf bedacht, ökologisch verträgliches Handeln täglich zu fördern und umzusetzen. Dazu gehören unter anderem die Kompostierung von organischen Stoffen, die Mülltrennung, die Verwendung von Reinigungsmitteln mit Umweltsiegel, der Einsatz von stromsparenden Glühlampen etc.

Die neue Handelsallianz konnte im Rahmen der Generalversammlung der SEH United Hoteliers am 13. Juni in Paris unter Dach und Fach gebracht werden. Sie entspricht dem strategischen Ziel der SEH, Kooperationen mit komplementären Partnern einzugehen. Im November 2016 konnte die SEH eine erste Allianz mit einer spanischen Gruppe eingehen.