Hotelmarkt Nordrhein-Westfalen: Budgetmarke IBB Blue kommt nach Paderborn

Hotelmarkt Nordrhein-Westfalen

Budgetmarke IBB Blue kommt nach Paderborn

Mit dem Hotel der Budget-Eigenmarke IBB Blue setzt die IBB Hotel Collection ihre anspruchsvollen Wachstumspläne fort. Am 3. Juli eröffnet das Budgethotel in Paderborn. Die 49 Zimmer sollen Business- und Städtereisende gleichermaßen ansprechen – IBB-Geschäftsführer Vladimir Saal ist vom neuen Standort überzeugt.

Das neue Haus in Paderborn verfügt über 49 klimatisierte Zimmer, darunter vier barrierefreie Studios mit jeweils einem Wohn- und Schlafraum. Neben Flat-TV-Screens bieten sie einen Schreibtisch, kostenfreies WLAN, eine gemütliche Sitzbank und einladende Badezimmer.  Bei der Innenarchitektur wurde Wert auf moderne Materialien, klare Linien und frische, ansprechende Farben gelegt. Als Hommage an Paderborn orientiert sich die Gestaltung der Zimmer am Design von Spielkarten: In der Stadt wurde im 17. Jahrhundert in der Schänke „Am Eckkamp 66“ das Kartenspiel „66“ erfunden.

Für Veranstaltungen für bis zu 60 Personen findet sich in dem neuen Haus ein 60 Quadratmeter großer, teilbarer Tagungsraum. In der Raummiete ist die Standard-Tagungstechnik unter anderem mit XXL-Flatscreen, Flipchart und Pinnwand enthalten.

Ein Highlight des jungen Hotelkonzeptes ist die Dachterrasse mit Blick über die Stadt bis zum Teutoburger Wald. Das IBB Blue Hotel liegt ruhig am Stadtrand von Paderborn, die Innenstadt ist schnell mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Ein Bus hält direkt vor dem Hotel, Parkplätze stehen am Haus kostenfrei zur Verfügung. Im Erdgeschoss, wenige Meter von der Rezeption entfernt, gibt es im Café der „Hofbäckerei Niermann“ den ganzen Tag lang Frühstück und Snacks.

Geleitet wird das Hotel von Simone Bee-Seyfarth. Investor ist die in Paderborn ansässige Aydin & Kara GbR. Das Hotel wird im Rahmen eines langfristigen Pachtvertrages von der IBB Hotel Collection betrieben. „Paderborn ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort, der sich durch Unternehmen der Informationstechnologie auch international einen Namen gemacht hat. Darüber hinaus ist die Domstadt ein reizvolles Reiseziel für an Kultur und Natur interessierte Reisende“, erläutert Vladimir Saal, Geschäftsführer der in vier Ländern tätigen IBB Hotel Collection, die Entscheidung für Paderborn.

Die IBB Hotel Collection ist ein Unternehmen der Von der Heyden Group und betreibt aktuell zehn Hotels in den Ländern Deutschland, Polen und Spanien. 2017 gehen neben dem IBB Blue Hotel Paderborn, das IBB Hotel Ingelheim, das IBB Hotel Dlugi Targ im polnischen Danzig und das Cugó Gran Macina Grand Harbour auf Malta an den Start. 2018 folgt das IBB Hotel Merkanti Valletta auf Malta.