Hotelmarkt Deutschland
Libertas Hotels auf Wachstumskurs

Libertas_Hotels_Logo.jpg

2016 erzielten die Libertas Hotels das beste Ergebnis in der jungen Firmengeschichte der Kölner Gesellschaft und erwirtschafteten über 22 Mio. Euro Umsatz in den Häusern in Deutschland und Österreich. Mit einer Belegung von über 62 Prozent verzeichnet die Gruppe eine Umsatzrentabilität von 6,5 Prozent.

„Schon bald zählen wir zu den führenden, inhabergeführten Hotel-Betreibergesellschaften in Deutschland“, ist sich Manfred Brennfleck, geschäftsführender Gesellschafter, sicher. Seit der Gründung der Gesellschaft vor fast neun Jahren konnten die Liberias Hotels jedes Jahr ein kontinuierliches Wachstum erzielen. 2014 schaffte das Unternehmen in der Gruppe den Turnaround und meldet nun für das Geschäftsjahr 2016 in allen betriebenen Häusern schwarze Zahlen.

„Dass wir dies ohne jegliche Bankverbindlichkeiten und nur mit eigenem Kapital geschafft haben, freut uns sehr. Durch diese Null-Verschuldung ist eine solide Grundlage für weiteren Wachstum geschaffen, die uns für neue Hotelprojekte als Betreiber für die Eigentümer und Investoren überaus interessant macht“, so Brennfleck weiter. Das Unternehmen betreibt derzeit neun Hotels an acht Standorten in Deutschland und Österreich, überwiegend im Vier-Sterne-Segment. Derzeit werden Projekte in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und in Kroatien verhandelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok