Bundesjugendwettbewerb
Henrik Sudenfeld ist Niedersachsens bester Jungkoch

Achenbach-Preis_2017.jpg
Philipp von Stumm, Geschäftsführer des Hotel Gut Thansen, und Küchendirektor Olaf Bähnk gratulieren Henrik Sudenfeld (v.re.).

Als Koch-Auszubildender im dritten Lehrjahr hat Henrik Sudenfeld beim Bundesjugendwettbewerb des Verbandes der Köche Deutschlands den 1. Platz für Niedersachsen belegt. Nun darf er am Finale des Rudolf Achenbach Preises in Frankfurt teilnehmen und bekommt die Chance der beste Nachwuchskoch Deutschlands zu werden.

Henrik Sudenfeld absolviert seine Ausbildung im Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen, unter der Führung des Küchendirektors Olaf Bähnk. Am 12. und 13. Mai will er in Frankfurt im großen Finale des Bundesjugendwettbewerbs für junge Köchinnen und Köche den 1. Platz holen. „Wir trauen das Henrik absolut zu“, so Inhaber und Geschäftsführer Philipp von Stumm. „Wir fördern ihn in jeglicher Hinsicht und stellen im die notwendige Zeit und ausreichend Materialien für ein intensives Training zur Verfügung. Unabhängig vom finalen Ergebnis sind wir schon jetzt sehr stolz einen der besten Nachwuchsköche Deutschland bei uns ausbilden zu dürfen.“

Bereits im letzten Jahr belegte Henrik Sudenfeld beim Vega Cup den 1. Platz für Norddeutschland und verpasste im Bundesvergleich nur ganz knapp den Spitzenplatz. Damit aber nicht genug. Zur Zeit bereitet sich der Jungkoch auf die Niedersächsischen Jugendmeisterschaften des DEHOGA am 17. März in Göttingen vor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok