Fairmas-Trendbarometer
Gelungener Jahresauftakt

Während in den ersten beiden Monaten des Jahres noch keine gravierenden Ausschläge bei den wirtschaftlichen Kennzahlen gemeldet wurden, wird der März vielerorts zum Gute-Laune-Monat. Verantwortlich für die Auslastungssteigerungen von bis zu 20 Prozent sind Messen wie Euroshop oder ISH.

Berlin: Solider Jahresbeginn an der Spree

Ausgangslage: Der Dezember lief sehr gut für die Hauptstadt-Hoteliers, die ersten beiden Januar-Wochen waren hingegen ratenschwach – in puncto Auslastung konnte dennoch ein leichtes Plus eingebucht werden.
Fairmas-Ausblick: Die »Fruit Logistic« wird im Februar messeseitig das einzige Highlight sein, dafür zeichnet sich aber bereits viel MICE-Geschäft ab. Für den März gibt die Vorbuchungslage Anlass zu einigem Optimismus, insbesondere dank des Gruppengeschäfts. So prognostizieren die Berliner Hoteliers jeweils ein fünfprozentiges Plus bei Zimmerrate und RevPAR.

Düsseldorf: Wonnemonat März

Ausgangslage: Erfolgreich beendete  Düsseldorf das Jahr 2016. Die  Adventswochenenden waren wegen der Weihnachtsmärkte im Umkreis mit Leisure-Geschäft gut gefüllt. Im Januar gab es zuletzt gutes Overflow-Geschäft aus Köln.
Fairmas-Ausblick: Während die Kennzahlen im Februar in allen Disziplinen auf Vorjahresniveau stagnieren, zeichnen sich für März signifikante Steigerungen von 13 Prozent bei der Auslastung und 43 Prozent beim RevPAR ab. Die Messe Euroshop, die von Beginn an schon sehr guten Umsatz bringt, ist dafür hauptverantwortlich. Außerdem finden in Köln sowohl die ProWein als auch die IDS statt.

Köln: Licht und Schatten am Rhein

Ausgangslage: Nachdem der Dezember den Dom-Hoteliers nicht allzu gut in Erinnerung geblieben ist, war der Januar durchaus zufriedenstellend. Messen wie die ISM trugen ihren Teil dazu bei.  
Fairmas-Ausblick: Abgesehen von der Karnevalszeit gibt es für den Februar insgesamt wenig Nachfrage, weshalb die Hoteliers von einer stagnierenden Belegung und einer um sieben Prozent rückläufigen Zimmerrate ausgehen. Mit den Messen IDS und Euroshop wird man im März hingegen Boden gut machen können – der RevPAR soll fast 40 Prozent über dem Vorjahreswert liegen.

Frankfurt: ISH toppt die Light & Building

Ausgangslage: Der Dezember verlief in Frankfurt aufgrund von gutem Corporate-Geschäft zufriedenstellend, im Januar sorgten die Messen Christmasworld/Paperworld/Creativeworld für eine passable Auslastung.
Fairmas-Ausblick: Die ansprechende MICE- und Corporate-Nachfrage gibt im Februar Anlass zu Optimismus. Kommt noch individuelles Geschäft hinzu, sind weitere Ratensteigerungen möglich. Für den März erwarten die Frankfurter Hoteliers ein Auslastungsplus von zehn Prozent, da die ISH-Messe etwas stärker ist als die Light & Building aus dem vergangenen Jahr.

München: Perfekter Start an der Isar

Ausgangslage: Hoteliers-Herz, was willst du mehr: Der Dezember verlief dank gutem Corporate-Geschäft auf hohem Niveau, der Januar schloss durch die alle zwei Jahre stattfindende BAU-Messe mit einem RevPAR-Plus von 25 Prozent ab.
Fairmas-Ausblick: Und so geht es im Februar weiter – erwartet werden ein siebenprozentiges Wachstum bei der Auslastung und eine Steigerung von zwölf Prozent bei der Rate. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass in München einiges an Geschäft aus dem Vorjahresmonat – bedingt durch den milden Winter und den Schock der Terroranschläge von Paris – aufgeholt werden muss.

Hamburg: Achterbahnfahrt nach dem OSZE-Bonbon

Ausgangslage: Der Dezember bleibt der Hamburger Hotellerie dank des OSZE-Gipfels in bester Erinnerung, der Jahresstart verlief hingegen fast schon traditionell schleppend.
Fairmas-Ausblick: Bisher sind die Vorbuchungsstände für den Februar, besonders im MICE-Segment, wenig vielversprechend. Kurzfristiges touristisches und Gruppengeschäft könnten die Belegung zwar noch ein wenig ins Positive verschieben, derzeit erwarten die Hoteliers allerdings ein dreiprozentiges Minus bei Auslastung und RevPAR. Eine leichte Verbesserung verspricht der März, auch wenn die Internorga nun um einen Tag kürzer ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok