Hotelmarkt Baden-Württemberg
DORMERO übernimmt Hotelresort im Schwarzwald

Dormero_Logo.jpg
DORMERO Hotel AG

Das höchstgelegene Hotel von DORMERO befindet sich ab sofort im Schwarzwald. Zum 1. Februar startet die Berliner Hotelgruppe ein Hotelresort im Kurort Freudenstadt. Es ist das 15. Haus des Unternehmens in Deutschland.

Hoch gelegen ist es und hip wird es zugehen auf über 700 Metern im Nordschwarzwald nach der Übernahme des Hotelresorts und offizieller Umfirmierung in DORMERO zum 1. Juni 2017. Unter dem Motto „Stay Fancy“ wird das junge und moderne Lifestyle Konzept auf vier-Sterne-Superior-Niveau durch die familiengeführte Berliner DORMERO Hotel AG unter dem Vorsitz von Dr. Marcus Wöhrl frischen Wind in den Schwarzwald bringen – fast zeitgleich mit der Eröffnung des DORMERO Hotels Villingen-Schwenningen holt die AG zum Doppelschlag in der Region aus.

Das vier-Sterne-Superior Hotel mit seinen 124 Zimmern und Suiten in zwei Türmen, großem Wellness- und Fitnessbereich, weitläufigem Garten und Tagungskapazitäten bis zu 250 Personen wird während des laufenden Betriebes umgebaut und renoviert. Etwa 500.000 Euro werden investiert, „um ein junges Publikum, Individualisten und Freigeister anzusprechen“, so Wöhrl. Der DORMERO-Vorstand kennt Freudenstadt und hat seit Langem eine emotionale Verbindung: „Mein Großvater ging regelmäßig zur Kur hierher, und wir haben ihn als Kinder oft besucht“.

Indes kündigt DORMERO drei weitere Eröffnungen bzw. Übernahmen im laufenden Jahr an, 18 Hotels sollen bis Ende 2017 unter der Marke in Deutschland betrieben werden.