Geschäftszahlen
NH Hotel Group verzeichnet starkes Wachstum

Anstieg_Fotolia_38833485_S.jpg
Fotolia

Der Aufwärtstrend in sämtlichen Geschäftsbereichen der NH Hotel Group führte in den ersten drei Quartalen 2016 zu einem Umsatzwachstum von 6,7 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, einer Steigerung des EBITDA um 27,3 Prozent auf 124,6 Millionen Euro sowie zu einer Erweiterung der EBITDA-Rendite um 1,8 Prozentpunkte.

Der Aufwärtstrend des RevPAR dauert in den ersten drei Quartalen an (+ 6,3 %) und ist fast ausschließlich auf das Wachstum der ADR (+ 5,2 %) zurückzuführen, besonders in Spanien (+ 15,9 %) und dem Geschäftsbereich Zentraleuropa (+ 9,7 %).

Das dritte Quartal zeichnet sich durch eine deutliche Erhöhung des Nettogewinns um 8,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Somit wurde in den ersten neun Monaten 2016 ein Nettogewinn von 21,5 Mio. Euro erzielt, während das Unternehmen im selben Zeitraum 2015 noch einen Verlust von 13,9 Millionen Euro verbuchen musste.

Die finanzielle Situation der Business-Hotelgruppe hat sich im Berichtszeitraum verbessert: Der Verschuldungsgrad konnte auf 4,3 gesenkt werden (Ende 2015 noch 5,6). Grund dafür ist die Reduktion der Nettoverschuldung um 76 Millionen Euro, die durch eine bewusst vorangetriebene Steigerung des Cash-Flow begünstigt wurde. Diese positive Entwicklung sowie der Erfolg beim Refinanzierungsprozess führten jüngst zu einer Heraufstufung des Unternehmensratings durch führende Ratingagenturen.