Geschäftszahlen: Motel One mit sehr gutem Quartalsergebnis

Bildquelle: Motel One / Fotolia

Geschäftszahlen

Motel One mit sehr gutem Quartalsergebnis

Umsatzsteigerung um zehn Prozent, hohe Auslastung von 80 Prozent und erfolgreicher Markteintritt in der Schweiz – das sind die Kernaspekte des Geschäftsergebnisses von Motel One im dritten Quartal 2016. Dennoch waren die Auswirkungen der Terroranschläge in Brüssel, der Amoklauf in München und die Entscheidung über den BREXIT deutlich spürbar.

Diese positive Entwicklung der Geschäftszahlen ist auch dem erfolgreichen Start der 2016 eröffneten vier neuen Häuser München-Olympia Gate (190 Zimmer), Newcastle (222 Zimmer), Stuttgart-Bad Cannstatt (141 Zimmer) sowie Basel (143 Zimmer) zu verdanken.  Inklusive der neuen Standorte umfasst das Portfolio der Budget-Design-Hotelgruppe aktuell 55 (Vorjahr 51) Hotels mit insgesamt 14.583 (13.887) Zimmern.

Die Zahlen im Überblick

    3. Quartal 2016  
  3. Quartal 2015  
Anzahl der Hotels 55 51
Anzahl der Zimmer 14.583 13.887
Durchschnittliche Auslastung   79,5 78,7
Umsatz in Mio EUR 96,7 88,3
EBT in Mio EUR 24,3 21,7
NET PROFIT in Mio EUR 16,3 14,6
Equity in Mio EUR 345,7 312,5
Equity/Net Balance 62,4  75,9 

 

Kurze Renovierungsintervalle und Gästezufriedenheit


Trotz des stetig wachsenden Portfolios der Hotelgruppe und der zunehmenden Internationalisierung (15 Hotels mit 4.309 Zimmern) schafft es die Motel One Group, den eigenen qualitativen Ansprüchen gerecht zu werden: Die rund 114.000 Bewertungen auf motel-one.com verzeichnen Zufriedenheitssteigerungen in den Bereichen Sauberkeit und Freundlichkeit. Die höchste Steigerung der Zufriedenheit ist bei Bewertungen des Frühstücks zu verzeichnen, was auf die weitgehende Umstellung auf Bio-Produkte und regionale Erzeugnisse zurückzuführen ist.

Neben erstklassigem Service und hochwertiger Ausstattung tragen vermutlich auch die sehr kurzen Renovierungsintervalle zur hohen Gästezufriedenheit bei. Die Motel One Group verfolgt konsequent die Strategie, alle Häuser stets in einem Topzustand zu präsentieren sowie individuell und anspruchsvoll zu gestalten.

Rating in der Spitzengruppe


Die deutsche Bundesbank hat der Motel One Group, wie auch in den Vorjahren, die Notenbankfähigkeit mit der Rangstufe 3 testiert. Das bedeutet, dass Geschäftsbanken ihre an Motel One ausgereichten Kredite als Sicherheit bei der deutschen Bundesbank einsetzen können. Die positive Beurteilung festigt das gute Standing bei Investoren und unterstützt die internationale Entwicklung der Hotelgruppe. Das bestätigt sich auch im TREUGAST „Investment Ranking 2016“ mit einer soliden Platzierung: Die Spitzengruppe der AAA-Ratings wird weiterhin von Motel One, Accor Hotels und der GCH Hotel Group angeführt.