Treugast Investment Ranking 2016: Spitze bleibt bestehen – Meininger steigt auf

Bildquelle: Shutterstock

Treugast Investment Ranking 2016

Spitze bleibt bestehen – Meininger steigt auf

Am 5. Oktober wurde das Treugast Investment Ranking 2016 veröffentlicht. In der Spitzengruppe finden sich wie im vergangenen Jahr Motel One, AccorHotels und GCH. Aufsteiger sind Meininger und Vienna House; den Most Wanted Investment Partner Award erhält zum zweiten Mal B&B Hotels.

Die Spitzengruppe der AAA-Ratings bleibt bestehen: Motel One, Accor Hotels und die GCH Hotel Group führen weiterhin das Feld an. Als jüngstes Mitglied der AAA-Spitzengruppe kann die GCH Hotel Group auch in diesem Jahr das Top-Rating verteidigen, was vor allem auf dessen sehr solide operative Performance zurückzuführen ist. Die ehrgeizigen Wachstumsziele von einst sind inzwischen einem kontrollierten Konsolidierungskurs gewichen: 2015 übernahm GCH lediglich ein weiteres Hotel. Interne Restrukturierungsmaßnahmen haben die Gesellschaft weiter gestärkt.

Auch wenn das Franchiseportfolio weiterhin deutlich wächst, so stellt Accor Hotels mit rund 200 Filialbetrieben in Deutschland nach wie vor die eigene Betreiberkompetenz in allen Segmenten unter Beweis. Wenngleich Motel One 2015 im Gegensatz zu den rasanten Zuwächsen in der Vergangenheit nur einen neuen Standort besetzte, so belegt die Bereinigung des Portfolios ebenso wie die randvolle Pipeline die zielstrebige Arbeit am Portfolio und die immer noch vorhandene Wachstumslust.

Auf- und Neueinsteiger


Nach der Übernahme von Meininger durch Holidaybreak im Jahr 2013 hat es zwei Jahre gedauert, um die Eingliederung und Restrukturierungsmaßnahmen erfolgreich abzuschließen. Insbesondere die steigende Performance und die Qualität und Quantität gezeichneter Hotelprojekte sichern Meininger in diesem Jahr die Aufwertung zum AA-Rating. Erst vor zwei Jahren in das TREUGAST Investment Ranking eingestiegen, hat Vienna House (früher Vienna International) seither eine rasante Entwicklung vollzogen. Die neue strategische Ausrichtung und das darauf aufbauende Re-Branding der hauseigenen Marken unter dem Dach Vienna House werden in diesem Jahr in den ersten sechs Hotels der ehemaligen Arcadia-Häuser sichtbar. Die Analysten der Treugast erkennen großes Potential in den von CEO Rupert Simoner eingeleiteten Maßnahmen, was sich in der diesjährigen Aufwertung vom BBB- zum A-Rating zeigt.

Mit Place Value (vormals BHKV) fügt sich in diesem Jahr ein neuer Einsteiger in das Treugast Investment Ranking mit einem BBB-Rating ein. Die noch relativ junge Hotelgesellschaft zeigt insbesondere bei Hotelneubauten und Re-Brandings ihre Stärke als Franchisenehmer. Auch Explorer Hotels steigt 2016 mit seinem modernen Leisure-Produkt im Midscale-Bereich neu in das Ranking ein. Das Konzept setzt auf Nachhaltigkeit und folgt einer klar definierten Expansionspolitik.

Most Wanted Investment Partner ist B&B HOTELS Der TREUGAST Award geht 2016 bereits zum zweiten Mal an den Budgethotelbetreiber B&B HOTELS, der insgesamt 86 Hotels in Deutschland führt. Nachdem B&B bereits in den letzten Jahren eine AA-Bewertung erreichte, arbeitete die Gruppe weiterhin an ihrem Portfolio und verzeichnete 2015 einen Zuwachs um 950 Zimmer bei zehn Hoteleröffnungen. Damit stellt die Gesellschaft den werthaltigsten Kapazitätszuwachs und wird mit dem diesjährigen Award geehrt.