Mövenpick Hamburg: Buttersäureangriff im alten Wasserturm

Mövenpick Hamburg

Buttersäureangriff im alten Wasserturm

Im Hamburger Mövenpick Hotel ist in der vergangenen Woche ein Buttersäureanschlag verübt worden. Das Domizil im Sternschanzenpark ist bereits in der Vergangenheit Ziel von ähnlichen Angriffen gewesen.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtete, war am 7. September kurz nach 22 Uhr in der Hotelrezeption Buttersäure versprüht worden. Die Angestellten konnten die Verbreitung des Geruchs über die Belüftungsanlage jedoch durch schnelles Eingreifen verhindern. Es liegt die Vermutung nahe, dass das Hotel mittlerweile auf derartige Situationen vorbereitet ist.

Die Suche nach den Tätern mithilfe von Zeugen und Bildern der Überwachungskameras läuft. Die Polizei verdächtigt mehrere Angehörige der linken Szene, die bereits von früheren Protesten gegen die Hotelnutzung des Gebäudes bekannt ist. Kurz nach dem Anschlag waren einige Personen in der Nähe des Hotels von der Polizei überprüft worden.

Quelle: Hamburger Abendblatt