Hotelmarkt Köln
Gamer- und Video-Messen treiben Raten in die Höhe

Gamescom_Geld-c-Koelnmesse_Fotolia.jpg
Koelnmesse/Gamescom / Fotolia

Bereits jetzt sind Hotelübernachtungen in Köln während der Videospielmesse gamescom (17.08. bis 21.08.2016) und der YouTube-Veranstaltung Videodays (19.08. bis 20.08.2016) verhältnismäßig teuer. Im Umkreis von zwei Kilometern rund um das Messegelände Köln erhöhen sich die Raten durchschnittlich um 173 Prozent (160 Euro).

Die aktuelle Untersuchung des Vergleichsportals Check24 zeigt, dass sich die Raten in der Spitze um 464 Prozent im Vergleich zur Vorwoche erhöhen. Noch teurer wird es während der Fachmesse für digitales Marketing dmexco (14.09. bis 15.09.2016). In der günstigsten verfügbaren Unterkunft in Messenähe kostet die Nacht im Doppelzimmer dann 700 Euro. Auch werden die Hotels rund um das Messegelände zu diesem Zeitpunkt sehr gut ausgelastet sein: Schon etwa drei Monate vor Beginn der dmexco waren im Umkreis von zwei Kilometern rund um das Messegelände Köln nur noch zwei Hotels im Check24-Vergleich verfügbar, die ihre Preis um bis zu 767 Prozent anheben.

Während der gamescom und der Videodays 2016 kostet in der aktuellen Betrachtung eine Nacht im Doppelzimmer im Hotel Savoy beim teuersten Anbieter 341 Euro. Der günstigste Anbieter verlangt für ein Zimmer gleicher Kategorie 168 Euro. Selbst Gäste, die eine Anfahrt zwischen Hotel und Veranstaltung von bis zu zehn Kilometern in Kauf nehmen, übernachten im günstigsten Fall für 168 Euro im Doppelzimmer. Dafür stehen bei längerer Anfahrt mit 69 mehr als doppelt so viele Hotels zur Verfügung. Im kleinen Umkreis um die Kölnmesse sind nur noch wenige Zimmer verfügbar.

Quelle: Check24

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok