Hotelmarkt International
Starwood will 100 Hotels im Nahen Osten

The_Luxury_Collection_Lusail.jpg
Starwood Hotels & Resorts / The Luxury Collection Lusail

Auf der Arabian Hotel Investment Conference (AHIC) in Dubai hat Starwood Hotels & Resorts bekanntgegeben, sein Portfolio im Nahen Osten bis 2020 auf 100 Hotels zu erweitern. Diese Ankündigung folgt der Unterzeichnung von Verträgen für neue Hotels mit über 1.200 Zimmern in den VAE, Saudi Arabien und Katar.

Das Hotel-Portfolio in Katar wird verdoppelt werden bei einer Erweiterung des Markenangebots. Bis 2018 sollen in Lusail, Katar, ein Luxury Collection Hotel sowie ein Le Méridien mit zusammen 650 Zimmern eröffnen. In der Stadt werden die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 stattfinden. 

Eine weitere Premier stellt die Eröffnung des Four Points by Sheraton in Jeddah, Saudi Arabien (2020) mit 180 Zimmern dar. Außerdem eröffnen Four Points Hotels in Unaizah, Saudi Arabien (2020) und in Ras Al Khaimah, VAE mit 300 Zimmern, dessen Eröffnung für 2019 geplant ist.

Allein im Laufe dieses Jahres wird Starwood sein Portfolio im Nahen Osten durch fünf Eröffnungen auf rund 60 Häuser mit über 17.000 Zimmern erweitern. Darunter ist unter anderem das Markendebüt von The Westin in Doha. Außerdem eröffnen 2016 das W Dubai Al Habtoor City und The Westin Dubai Al Habtoor City. Im dritten Quartal wird Aloft den Hotelmarkt Saudi Arabien betreten mit den Eröffnungen von Aloft Riyadh und Aloft Dhahran. Zudem erfolgt in der zweiten Jahreshälfte die Wiedereröffnung des Sheraton Oman nach umfangreichen Renovierungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok