FBMA
MEET THE BEST geht in die zweite Runde

FBMA_4_16_Meet_the_best.jpg
FBMA

Nach einem erfolgreichen Debüt von MEET THE BEST im Januar des vergangenen Jahres findet am 24. Juni 2016 die »Neuauflage« des Mentoren-Symposiums für den Branchennachwuchs im Frankfurter Welcome Hotel statt.

Die FBMA, der Fachverband für Führungskräfte aus der Hotellerie und Gastronomie, nahm im vergangenen Jahr den viel zitierten Fachkräftemangel der Branche zum Anlass und rief mit MEET THE BEST ein neuartiges Konzept zur Nachwuchsförderung ins Leben. »Das Mentorensymposium ist sowohl von Teilnehmern als auch von unseren hochkarätigen Mentoren und Sponsoren so gut angenommen worden, dass wir auch in diesem Jahr insbesondere dem Nachwuchs aus der zweiten und dritten Reihe die Chance geben möchten, der Karriere auf die Sprünge zu helfen«, so Udo Finkenwirth, Präsident der FBMA. Am 24. Juni haben 40 Teilnehmer erneut Gelegenheit, sich mit Branchengrößen wie David Etmenan, CEO und Inhaber der Novum Hotel Group, Thomas Mack, Geschäftsführer der Europa-Park GmbH Co. Mack KG, Daniel Müller, Chief Operation Officer Motel One, Georg Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter von Schneider Weisse, Gert Prantner, Geschäftsführender Gesellschafter der RIMC International Hotel Resort Management & Consulting GmbH oder Bernhard Rothenberger, Geschäftsführender Gesellschafter von »Auerbachs Keller Leipzig« auszutauschen, Fragen loszuwerden und nützliche Kontakte zu knüpfen. Eine anschließende Abendveranstaltung, die wie das Symposium inklusive Cost und Logis für alle Teilnehmer kostenfrei ist, bietet Nachwuchs und »alten Branchenhasen« Raum, frisch geknüpfte Businesskontakte in entspannter Atmosphäre zu vertiefen und gerade Gelerntes zu diskutieren.

Interessierte können sich noch bis zum 30. April unter www.meet-the-best.info bewerben. Unterstützt wird die Veranstaltung wie schon in der Vergangenheit von engagierten Sponsoren wie der progros Einkaufsgesellschaft, der Servitex GmbH, Meiko Maschinenbau, J.J. Darboven, »Auerbachs Keller Leipzig« oder Nicolas Feuillatte.