Hotelmarkt Schweiz: Mehr Service seit dem Frankenschock

Bildquelle: Shutterstock

Hotelmarkt Schweiz

Mehr Service seit dem Frankenschock

Mit Gastfreundschaft können die Schweizer Hoteliers bei ihren Gästen kräftig punkten. Laut einer Untersuchung verbessert sich die Schweiz in puncto Freundlichkeit von Rang sieben auf Rang vier in Europa. Eine Folge des Frankenschocks?

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Das hat sich wohl auch die Schweizer Hotellerie auf die Fahne geschrieben, seit nach der Aufhebung der Eurobindung und der damit verbundenen Teuerung die Zahl europäischer Gäste drastisch gesunken ist. Nun scheinen sich die Eidgenossen vorgenommen zu haben, dafür besseren Service zu bieten. Nach einer Untersuchung des Buchungsportals Hotel de verbessert sich die Schweiz gegenüber dem Vorjahr mit 8,68 Punkten vom siebten auf den vierten Platz im Europa-Ranking.

Das neue "Land des Lächelns" ist allerdings die Slowakei (8,76), dicht gefolgt von Serbien (8,74). In Polen hat die Gastfreundschaft ebenfalls einen hohen Stellenwert. Aktuell werden die polnischen Hoteliers mit 8,67 Punkten klar besser bewertet als im Vorjahr (8,52) und können damit in die europäischen Top 5 aufsteigen. 

Die Hotellerie in Deutschland präsentiert sich im Jahresvergleich dagegen weniger zuvorkommend. Wählten die Buchungskunden die deutschen Hoteliers im Vorjahr mit 8,59 Punkten auf Platz 2, erreicht Deutschland aktuell mit 8,55 Punkten nur Platz 7 in Europa. Finnland (8,44), im vergangenen Ranking noch Spitzenreiter, rutscht in der Freundlichkeitsbewertung der Gäste sogar auf Position 12. Im Vereinigten Königreich zeigen sich die Hotelgäste mit 7,95 statt 7,92 Punkten etwas zufriedener, erwartet der Reisende jedoch die sprichwörtliche britische Höflichkeit, ist das Ergebnis weniger rühmlich. Das Vereinigte Königreich bildet mit Dänemark (7,75) das Schlusslicht in Europa.

Top 20 Länder in Europa: Freundlichkeit und Kompetenz des Hotelpersonals


 

St. Gallen top, Biel mit Aufholpotenzial 


Beim Vergleich der größten Schweizer Städte votieren die Buchungskunden St. Gallen (9,16) erneut auf Platz 1, gefolgt von Basel mit 8,92 Punkten auf Rang 2. Deutlich verbessert haben sich die Hoteliers in Winterthur. Mit einem Anstieg von 8,46 auf 8,80 Punkte zählt die Gartenstadt nun zu den Top Drei. Bemerkenswert: In allen Städten der Top 10 präsentieren sich die Hoteliers laut Gästebewertungen gegenüber dem Vorjahr freundlicher und hilfsbereiter – mit einer Ausnahme. Buchungskunden bewerten Biel, das neue Schlusslicht des Rankings, mit 7,98 statt 8,17 Punkten.

Top 10 Schweiz: Freundlichkeit und Kompetenz des Hotelpersonals


Quelle: Hotel.de