Geschäftszahlen
Strategische Neuausrichtung bei H-Hotels zahlt sich aus

h4.jpg

Nachdem H-Hotels 2015 einen Gesamtumsatz von 355 Millionen Euro (plus 8 Prozent im Vergleich zu 2014) bei einer stabilen Auslastung von rund 70 Prozent verzeichnete, konnte die Hotelgruppe den Entwicklungsschwung in das laufende Jahr mitnehmen. Im Januar 2016 lag der Umsatz bei 16,5 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Für den Erfolg sorgte unter anderem die 2015 implementierte Markenstrategie des Unternehmens sowie die Bündelung sämtlicher Online-Vertriebsaktivitäten unter der Domain www.h-hotels.com. Über das gruppeneigene Buchungs- und Reiseportal wurden 2015 einige Serviceerweiterungen eingeführt, unter anderem eine zusätzliche Bezahlfunktion. Derzeit wird das Buchungsportal für die Nutzung mit mobilen Endgeräten fit gemacht.

Neue Marken und Services für Kooperationspartner


Bereits im vergangenen Jahr hat die H-Hotels AG die Marken H4 Hotels und H+ Hotels unter der neuen Dachmarke H-Hotels.com eingeführt. So firmiert bereits seit Januar das ehemalige RAMADA Hotel Erfurt, das durch die Bachmann Hotel Gruppe betrieben wird, als H+ Hotel Erfurt. Auch das H+ Hotel HVD 4Youth Berlin Mitte führt seit Januar 2016 das grüne Plus im Logo der Dachmarke.

Im F&B-Bereich wurde ebenfalls eine neue Marke eingeführt: das gruppenweite Restaurantkonzept „Gaumenfreund“. Es verbindet hochwertige regionale Küche mit internationalen Spezialitäten. Das Konzept schließt zudem einen bundesweit agierenden Catering- und Eventservice ein.

Nach der Eröffnung des RAMADA Hotels Hamburg City Center im Oktober 2015 sind zurzeit weitere Neuprojekte in der Entwicklung, dazu gehören zwei Standorte in München (RAMADA und H2 Hotel, Eröffnung 2017), ein Doublebrand aus RAMADA Hotel und H2 Hotel in Leipzig (Eröffnung 2018) und ein H2 Hotel in Düsseldorf (Eröffnung 2018).