Messen
Erfolgreichste Intergastra aller Zeiten

IG_14_P_253_ly.jpg

Mit 96.189 Besuchern und 1.306 Ausstellern wurden in Stuttgart neue Rekorde geschrieben. „Nach den Steigerungen der letzten Jahre hat der Markt unseren Anspruch, die wichtigste Plattform für die Gastronomie und Hotellerie im deutschsprachigen Raum zu sein, bestätigt“, zog Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, eine positive Bilanz.

„Aussteller sowie Fachbesucher bestätigen uns, dass das umfangreiche Messeangebot und das attraktive Rahmenprogramm sich sehr gut ergänzen. Das schafft eine Atmosphäre, in der gute Gespräche geführt und auch konkrete Aufträge angebahnt werden.“ Nach der positiven Entwicklung in den letzten Jahren konnten die Messe Stuttgart und ihre Partner, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e.V. (DEHOGA) und der Landesinnungsverband der Konditoren Baden-Württemberg, neue Bestmarken setzen und die Erfolgsgeschichte gemeinsam mit den Ausstellern weiter schreiben.

„Die gute Konjunktursituation und die hohe Investitionsbereitschaft der Branche spiegeln sich auf der Intergastra wider“, erklärt Fritz Engelhardt, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Baden-Württemberg. „Der erfolgreiche Verlauf der Messe hat die wirtschaftliche Kraft und die Dynamik der gastgewerblichen Branche wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das große Interesse der Messegäste an den Fachveranstaltungen auf der DEHOGA Bühne in Halle 5 ist ebenso erfreulich wie das hohe Niveau der Fachwettbewerbe.“

Auch bei den Ausstellern war die Stimmung sehr gut, denn der Entscheideranteil unter den Besuchern war erneut sehr hoch: 79 Prozent der Besucher gaben an, bei Einkaufs- und Investitionsentscheidungen beteiligt zu sein. Die Aussichten für Geschäfte sind sehr gut, denn die Investitionsbereitschaft auf dem Stuttgarter Pflichttermin der Branche war an den Ständen spürbar. 30 Prozent der Fachbesucher wollen Investitionen noch auf der Messe machen, 60 Prozent planen Käufe in den nächsten sechs Monaten zu tätigen.