HolidayCheck UrlaubsMonitor: So verhält sich der deutsche Reisende 2016

Bildquelle: Fotolia

HolidayCheck UrlaubsMonitor

So verhält sich der deutsche Reisende 2016

Wie steht es um die aktuelle Reisestimmung in Deutschland? Was sind die beliebtesten Urlaubsziele 2016, wer sind die Auf- und Absteiger der laufenden Frühbuchersaison und wo lässt es sich am günstigsten Pauschalurlaub machen? Die Ergebnisse präsentiert HolidayCheck im aktuellen UrlaubsMonitor.

Wie die Umfrage unter rund 3.000 Reisenden ergab, fühlen sich 76 Prozent durch Terroranschläge und Krisen verunsichert, was sich auf ihre Reiseplanung auswirkt. Dennoch geben 83 Prozent an, dass sie künftig nicht auf Flugreisen verzichten wollen.

Geringes Sicherheitsempfinden:


• Ägypten: 90 Prozent
• Tunesien: 89 Prozent
• Türkei: 59 Prozent

Hohes Sicherheitsempfinden:


Eher oder sehr sicher gelten die Karibik, die USA sowie Kroatien, Bulgarien und Griechenland.

Unentschlossenheit:


Die aktuelle Sicherheitslage in den Ländern Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Indonesien, Thailand und Mexiko können Verbraucher der Umfrage zufolge nicht klar einschätzen. Demnach geben fast 30 Prozent der Befragten an, die Sicherheitslage in den arabischen Ländern Oman und Vereinigte Arabische Emirate nicht zu kennen.

Frühbuchersaison 2015/2016 – Gewinner und Verlierer


Um die Gewinner und Verlierer des laufenden Frühbucherzeitraus zu ermitteln, hat HolidayCheck Buchungen und Besucheraufkommen der Top 20 HolidayCheck Pauschalreiseziele von November 2015 bis Januar 2016 sowie im entsprechenden Vorjahreszeitraum betrachtet. Die Unsicherheit zeigt sich auch in der Frühbucherstatistik:

Verlierer


Betroffen sind in erster Linie Tunesien, Ägypten aber auch Malta, Zypern und die Türkei. Im Detail betrachtet weist Tunesien im Vergleich zum Frühbucherzeitraum des Vorjahres ein um 63 Prozent gesunkenes Interesse in Form von Seitenbesuchen (Unique User) auf. Dieses geht mit einem Rückgang der Buchungen um 47 Prozent einher. Ägypten verzeichnet mehr als ein Drittel weniger Traffic und Buchungen.

Gewinner


Neben Bulgarien, Spanien und Portugal gehen auch die Dominikanische Republik und die Vereinigten Arabischen Emirate als Gewinner hervor. Bulgarien verzeichnet bei den Buchungen im Jahresvergleich ein Plus von 72 Prozent. Auch beliebte Ziele in Südeuropa erfahren einen enormen Buchungszuwachs in der aktuellen Frühbuchersaison. So blicken Spanien und Portugal auf ein Buchungsplus von knapp 40 Prozent. Dieses verteilt sich insbesondere auf die Inseln Mallorca, Gran Canaria sowie Madeira.

Den größten Interessensanstieg in Form von Traffic verzeichnen die Vereinigten Arabischen Emirate. Das Buchungsplus von vergleichsweise geringen drei Prozent ist auf die noch bestehende Unsicherheit zurückzuführen, inwiefern es sich bei den Vereinigten Arabischen Emiraten um ein sicheres Reiseziel handelt. Auch außerhalb der Riege der Top 20 HolidayCheck Pauschalreiseziele zeichnen sich Gewinner der Frühbuchersaison ab: Ein besonders stark gestiegenes Interesse gilt den Newcomer-Zielen Montenegro (+90%), Tansania mit seiner Insel Sansibar (+60%) und Oman (+50%).