Gehälter
NGG fordert mehr als 9 Euro Mindestlohn

Mindestlohn_neju.jpg
Fotolia

Wie mehrere Medien gleichlautend berichten, fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) eine Erhöhung des Mindestlohns auf über neun Euro pro Stunde.

Am Samstag wurde der NGG-Vorsitzende Burkhard Siebert in der Bild-Zeitung zitiert, er erwarte, „dass der gesetzliche Mindestlohn ab 2017 deutlich über neun Richtung zehn Euro steigt“. Vertreter von Arbeitgeber und Gewerkschaften werden in der Mindestlohnkommission bis Mitte 2016 darüber entscheiden, in welcher Höhe Arbeitnehmer ab 2017 mindestens entlohnt werden. Dabei sind zunächst die vorangehenden Tarifbeschlüsse maßgebend.

Auf den Tarifindex des Statistischen Bundesamtes bezogen, der für 2014 2,9 Prozent und für 2015 2,5 Prozent ausweist, würde die auf zwei Jahre umgerechnete Lohnsteigerung knapp neun Euro ergeben. Einen Schritt weiter geht die Gewerkschaft Verdi, die plädiert für einen Mindestlohn in Höhe von zehn Euro pro Stunde.

Quelle: Focus online, Bild

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok