Hotelmarkt Deutschland
Höherer Gastgewerbeumsatz im November

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Die Unternehmen des Gastgewerbes setzten in Deutschland im November 2015 preisbereinigt 1,4 Prozent mehr um als im November 2014. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, betrug der Zuwachs ohne Berücksichtigung von Preisveränderungen, 3,7 Prozent.

Die Beherbergungsunternehmen erzielten preisbereinigt 2,1 Prozent und nominal 3,4 Prozent höhere Umsätze als im November des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie war im November 2015 preisbereinigt um 1,0 Prozent und nominal um 3,8 Prozent höher als im November 2014. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer preisbereinigt 5,1 Prozent und nominal 7,2 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats.

Von Januar bis November 2015 setzte das deutsche Gastgewerbe preisbereinigt 1,7 Prozent und nominal 4,2 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Kalender- und saisonbereinigt war der Umsatz im Gastgewerbe im Vergleich zum Vormonat im November 2015 preisbereinigt um 0,7 Prozent und nominal um 0,4 Prozent höher.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok