Hotelmarkt Spanien
Rekordjahr für die Balearen

Mallorca_Fotolia.jpg
Fotolia

In seiner jüngsten Studie hat Christie + Co die Entwicklung des Hotelmarkts der Balearischen Inseln untersucht. Ergebnis: Die Märkte der Balearen hatten einen entscheidenden Anteil am gesamten spanischen Hotelmarkt. Doch was sind die künftigen Herausforderungen und Chancen für die Inselgruppe?

„Nachdem die Balearen, insbesondere Mallorca, für die Entwicklung des spanischen Hotelmarktes insgesamt in der vergangenen Sommersaison eine so wichtige Rolle spielten, erschien es uns wichtig, Ursachen und Auswirkungen dieses beispiellosen Erfolges aufzuzeigen“, erklärt Amparo Gómes-Angulo, Senior Consultant bei Christie + Co in Spanien und Autorin der Studie.

Dazu wurde neben Nachfrage und Angebot auch die Hotelperformance der jeweiligen Inseln im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren näher betrachtet. Daraus leitete man schließlich Trends ab – für die Balearen komplett sowie für jede der Inseln im Einzelnen. Allerdings stehen der Inselgruppe künftig auch Herausforderungen bevor. So werden Verkehrsanbindung und Saisonalität ebenso ein Thema sein wie die jüngst eingeführte Touristensteuer und der zunehmende Anteil an Hotels, die sich abseits der Touristengebiete befinden.

Als eine der größten Herausforderung sieht Inmaculada Ranera, Managing Director für Spanien und Portugal bei Christie + Co, die Behauptung der Inseln als attraktive Destination im Mittelmeer an. Gleichzeitig rechnet sie auch mit positiven Zukunftsaussichten. „2016 wird voraussichtlich ein weiteres Rekordjahr für den Hotelmarkt der Inselgruppe.“

Die Studie finden Sie hier.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok