ITB World Travel Trends Report
Städtetrips pushen weltweiten Urlaubsreisemarkt

Reise_Welt.jpg
Fotolia

Trotz der Auswirkungen der Terrorangriffe in Paris sind Städtereisen das am schnellsten wachsende Segment des internationalen Urlaubsreisemarktes. Reisende aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika steuern vermehrt attraktive Ziele in nahegelegenen Ländern und Übersee an. Hong Kong, Paris und New York inklusive Umgebung waren 2014 die Top-Städtereiseziele der Welt. Zu diesen Ergebnissen kommt der „ITB World Travel Trends Report“, den IPK International im Auftrag der ITB Berlin erstellt hat.

Die Anzahl an Städtereisen schnellte zwischen 2007 und 2014 um 82 Prozent in die Höhe und erreichte einen Anteil von 22 Prozent bei allen Auslandsurlaubsreisen weltweit, so die Ergebnisse des World Travel Monitors. „Dieses sehr dynamische Segment hat das Marktwachstum über die letzten sieben Jahre entschieden vorangetrieben“, so Rolf Freitag, Präsident IPK International. Günstige Flüge und preiswerte Unterkünfte sowie neue Attraktionen und Aktivitäten begünstigen diesen starken Anstieg.

Das stärkste Wachstum kommt aus der Region Asien-Pazifik. Städtereisen erreichten im vergangenen Jahr 25 Prozent aller Auslandsreisen. Das lässt sich auf die drastische Zunahme der Anzahl von Chinesen zurückführen, die Reisen ins Ausland unternehmen – viele von ihnen bevorzugen Kurztrips in asiatische Städte. In Europa wuchs die Anzahl der Städtereisen bei den Auslandsurlaubsreisen 2014 auf rund 20 Prozent.

Touristenmassen sorgen für Bedenken


Indes wachsen die Bedenken angesichts der Folgen von großen Touristenmassen in sehr beliebten Destinationen wie Venedig und Barcelona. Rolf Freitag: „Vor allem Kreuzfahrtschiffe mit ihrer großen Zahl an Passagieren bringen Herausforderungen mit sich.“ Er sagt voraus, dass manche Städte über eine Begrenzung der Besucherzahlen in den nächsten Jahren nachdenken werden.

Alle Ergebnisse basieren auf Vorträgen, die im Rahmen des von der ITB Berlin unterstützten World Travel Monitor Forums in Pisa stattgefunden haben. Auf Einladung des Beratungsunternehmens IPK International präsentieren hier alljährlich über 50 Tourismus-Experten und Wissenschaftler aus aller Welt die aktuellen Statistiken und stellen die neuesten Trends im internationalen Tourismus vor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok