Auszeichnung
Atlantic Kempinski Hamburg ist beste Hotel-Eventlocation

Peter_Pusnik_Hoteldirektor_Alexander_Ruter_Director_of_Sales_Marketing.jpg
Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

Das Online-Portal für Hotel- und Eventlocations der locationsportale GmbH kürte das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg am 28. September 2015 in Berlin zum Sieger in der Kategorie „Hotel-Eventlocation“. Damit setzte sich das Grandhotel gegen das Stue in Berlin, die Egerner Alm in Rottach-Egern und die Villa Kennedy, Rocco Forte in Frankurt durch.

Mit viel Zeit und offenen Augen habe das Hotel Atlantic die Juryanfrage bearbeitet. Weiter begeisterte das “Weiße Schloss an der Alster” mit der Flexibilität der Raumnutzung, der Eleganz der Bankettbereiche und der einmaligen Symbiose aus Moderne und Historie. Das Team habe bewiesen, dass es sich nicht nur als Hotel-Eventlocation bezeichnet, sondern Events lebt und diese zu ihrem eigenen Ding und etwas ganz Besonderem macht, so Thorsten Neumann, Geschäftsführer von noi! Event & Catering GmbH & Co. KG, in seiner Laudatio.

„Gemeinsam mit meinem Team sind wir stolz darauf, die Jury von der Einzigartigkeit unserer Meetings und Events überzeugt zu haben und uns fortan offiziell als Deutschlands beste Hotel-Eventlocation bezeichnen zu können“, freut sich Peter Pusnik, geschäftsführender Hoteldirektor des Traditionshauses (li. mit Alexander Rüter, Director of Sales & Marketing). Geprägt durch die außergewöhnliche Architektur der Gründerzeit offeriert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel 13 individuelle und charakteristische Veranstaltungsräume, die zu einer Gesamtfläche von 1260 Quadratmetern kombinierbar sind – ob für internationale Tagung, exklusives Boardmeeting, repräsentative Bälle oder private Feierlichkeiten.

Überzeugen in Konzept, Service und Qualität


Bereits zum sechsten Mal lobte das Unternehmen den Preis aus. Insgesamt konkurrierten 450 Bewerber in acht unterschiedlichen Kategorien – wie „klassische“ und „historische“ Eventlocations, „Special Themenlocations“ und „Gastronomie Eventlocations“ – um den begehrten Titel. Alle Veranstaltungsorte wurden in einem öffentlichen Online Voting per Punktesystem bewertet und auf drei bis vier Nominierte pro Kategorie reduziert. Alle Nominierten erstellten anschließend ein umfangreiches Veranstaltungskonzept, mit dem es die Fachjury von Einzigartigkeit, Konzept, Service und Qualität zu überzeugen galt.

Das branchenbekannte Gütesiegel für herausragende Events hat als Auswahl- und Entscheidungskriterium bei nationalen wie internationalen Event- und Meetingbuchern stark an Bedeutung gewonnen. Besonders reizvoll ist der Titel, da die Planer und Organisatoren immer höhere Maßstäbe ansetzen und auf der Suche nach exklusiven Alleinstellungsmerkmalen sowie kreativen und innovativen Konzeptideen sind.