Studie
Gäste mit iPhone sind zahlungskräftiger

apple_vs_android.jpg

Einer Trivago-Erhebung zufolge interessieren sich Apple-User für besser bewertete Hotels und sind bereit, im Durchschnitt mehr für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer auszugeben als Android-User. Im Ranking der beliebtesten Reisedestinationen gibt es hingegen kaum Unterschiede.

Die Frage nach dem besseren Betriebssystem spaltet die User. Viele Nutzer von iPhone, Smartphone, Tablet und Co. schwören auf ihre Apps und Technik. Die Hotelsuche www.trivago.de hat nun ermittelt, inwiefern sich die Hotel-Vorlieben der User unterschiedlicher Systeme unterscheiden.

Apple-User suchen nach teureren Hotels als Android-User (Apple im Durchschnitt: 122 Euro, Android im Durchschnitt: 100 Euro). Damit liegen die Preis-Abfragen nach Hotels, die von einem Apple-Gerät gemacht wurden, 22 Prozent über dem Durchschnittswert der Android-Anfragen. 

Alles eine Frage des Preises

Aus den Auswertungen geht hervor, dass die meisten Reisenden auf ihren mobilen Geräten nach Hotelpreisen zwischen 50 Euro und 100 Euro suchen. Darunter sind mehr Android-User (52 Prozent) auszumachen. 23 % der Apple-User suchen nach Hotels, die 150 Euro oder mehr kosten, bei den Android-Anwendern sind es insgesamt 14 Prozent.

Bei den Reisezielen sind sich die Anwender auf den ersten Rängen einig: Berlin, Hamburg, München und Köln liegen weit vorne. Lediglich zwei der Destinationen in den Top 10 unterscheiden sich: bei den Apple-Usern sind Istanbul und Düsseldorf im Ranking zu finden, Android-User suchen stattdessen nach Hotels in Dresden und Prag.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok