Hotelmarkt Berlin
Bauboom auf dem Hauptstadt-Hotelmarkt

berlin_shutterstock.jpg
Shutterstock

Laut DEHOGA entstehen derzeit 30 neue Hotels in Berlin. Jeden Monat würden neue eröffnet, wie auch ein aktueller Bericht von rbb online mitteilt. Der Tourismusboom in der Hauptstadt hält an; Grund dafür sind unter anderem die im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen günstigen Zimmerraten.

Mehr als 8.000 Zimmer mit über 16.000 Betten seien derzeit im Bau, wie auf rbb online zu lesen ist. Dass offensichtlich Grund für die rege Bautätigkeit besteht, belegt die Zimmerauslastung in der Hauptstadt: Mit rund 74 Prozent erreicht Berlin eine „gigantische Zahl“, wie Dehoga-Geschäftsführer Thomas Lengfelder äußert.

Wie in dem Beitrag weiter zu lesen ist, seien allein in den vergangenen 15 Jahren mehr als 230 neue Beherbergungsbetriebe entstanden, wobei sich Betten- und Übernachtungszahl etwa verdreifacht hätten. Laut Aussagen des Dehoga rechne man damit, dass die Zahl der Gästeübernachtungen von derzeit rund 29 auf mehr als 36 Millionen bis zum Jahr 2020 ansteigen wird.

Günstige Preise locken


Zwar sind die Zimmerraten in Berlin in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, doch immer noch finden Reisende in der Bundeshauptstadt vergleichsweise günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Laut einer Untersuchung der Buchungsplattform Hotel.de kostete eine Übernachtung in Berlin 2014 durchschnittlich 81,70 Euro, 2015 schon 93,66 Euro (plus 14,64 %). Damit liegt die deutsche Hauptstadt unter den europäischen Metropolen aber nach wie vor nur auf Rang 11. Im Vergleich der deutschen Großstädte landet Berlin sogar nur auf Platz 19, hinter Städten wie Würzburg, Darmstadt oder Wolfsburg.

"Da ständig neue Hotels aufmachen, gibt es einen gewissen Wettbewerbsdruck, das heißt, die Preise sind günstig, was wiederum dazu führt, dass noch mehr Touristen kommen", so Burkhard Kieker von Visit Berlin.

Lesen Sie dazu auch die Ergebnisse des Preisbarometers:

http://tophotel.de/20-news/4954-sommer-und-business-events-lassen-hotelpreise-steigen.html

http://tophotel.de/20-news/4977-hotelmarkt-europa-gravierende-unterschiede-zu-2014.html

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok