Hotelmarkt Essen
Das Aus fürs Mövenpick Hotel im Handelshof

moevenpick_essen.jpg
Mövenpick Hotel Essen

Noch bis Ende des Jahres können Gäste im traditionsreichen Mövenpick Hotel im Handelshof übernachten, dann wird der Betrieb eingestellt. Berichten der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) zufolge, habe der langjährige Betreiber des Hotels den rund 70 Mitarbeitern zum Jahresende gekündigt.

 

Wie die „WAZ“ weiter berichtet, laufe der Pachtvertrag Ende 2015 aus. Weshalb es zwischen Mövenpick und dem Eigentümer keine Einigung über eine Fortführung des Vertrages gab, sei ungewiss. Als Grund werden jedoch Unstimmigkeiten in Sanierungsfragen vermutet. Das Schweizer Unternehmen Mövenpick hatte das Hotel 1983 übernommen.

Wie es für das Hotel und die Mitarbeiter weitergeht, ist derzeit ungewiss. Nach Auskunft der „WAZ“ wolle Mövenpick den betroffenen im Unternehmen eine Alternative anbieten. Allerdings könnten dadurch Umzüge notwendig sein. Erste Klagen gegen die Kündigungen sollen bereits beim Arbeitsgericht eingegangen sein.