Neueröffnung
Eugen Block plant Millionen-Projekt in Berlin

09_2018-Visualisierung.jpg
So soll das neue Hotel aussehen. © Block Gruppe

Eugen Block, Gründer und Hotelier, plant ein neues Hotel in Berlin. Das bestätigt eine Sprecherin der Block Gruppe auf Top hotel-Nachfrage. Dafür investiert Block einige Millionen Euro.

Unlängst hatte der Unternehmer sein Vorzeigehaus Grand Elysée Hamburg mit insgesamt 510 Zimmern, davon 18 Suiten, für rund 21 Millionen Euro renovieren lassen. In einem Interview sagte Eugen Block in Hinblick auf sein bestehendes Hotel: "Man kann ein Fünf-Sterne-Hotel nur erfolgreich führen, wenn man bereit ist, gleich nach der Eröffnung wieder umzubauen."

Und auch in sein neues Haus an der Berliner Tiergartenstraße will der Hotelier nun ordentlich investieren. 40 Millionen wird der geplante Neubau voraussichtlich kosten. Die Brutto-Grundfläche des Vier-Sterne-Hauses, also vereinfacht gesagt jene Fläche, mit der ein Gebäude den Boden berührt, wird bei ganzen 7.500 Quadratmetern liegen. Laut Medienberichten sollen 127 Zimmer entstehen.

Die ersten Bagger sollen bereits 2019 anrollen. Wie groß das Projekt ist, zeigt auch das geplante Datum der Fertigstellung: 2021, also zwei Jahre später, soll das Gebäude bezugsfertig sein. Bis dahin muss auch die Betreiberfrage geklärt werden. Diese ist nämlich momentan noch offen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok