Kooperationen
Vier neue Familotels in Österreich

post_familyresort_unken.jpg
(Foto: Post Familyresort Unken)

Auf Wachstumskurs: In Oberösterreich, dem Salzburger Land und Tirol liegen die neuen Mitgliedsbetriebe der Kooperation, denen der Vorstandsvorsitzende Sebastian J. Ott eine sehr gute Performance attestiert. Gleichzeitig sieht sich Familotel in seiner Arbeit bestätigt.

In Unken im Salzburger Land liegt das Post-Familyresort, dessen Wurzeln bis ins  17. Jahrhundert zurückgehen. Heute beschäftigt das Familienunternehmen 52 Mitarbeiter, auf die Gäste warten großzügige Zimmer und Suiten. Zum Angebot gehören neben den Kinder Clubs auch zahlreiche In- und Outdoor-Aktivitäten. Das Family & Wellness Resort Galtenberg unweit von Innsbruck wartet mit traumhafter Lage und breitem Angebot auf. Dazu gehören unter anderem die hauseigene Therme und der Mounty Kinderclub. Ein Spa-Bereich für Erwachsene ermöglicht eine Auszeit nur für die Älteren. Auch in der Habachklause stehen Programm und Service für Familien an oberster Stelle. Mit eigener Landwirtschaft und als Lernbauernhof ausgezeichnet, wird hier neben Kinderfreundlichkeit auch Regionalität groß geschrieben. Das vierte Haus im Bunde ist das Hotel Bruckwirt im ober-österreichischen Obermühl. Mit 18 kindgerechten Zimmern und Freizeitaktivitäten für jede Jahreszeit bietet das Haus Urlaub für jede Altersklasse.

„Dass wir gleich vier neue Häuser in Österreich für uns begeistern konnten, ist ein hervorragendes Zeichen für unsere Arbeit. Unsere Kooperation wächst kontinuierlich und wir sind stolz, dass diese erfahrenen Hoteliers ihr Vertrauen in uns setzen“, kommentiert Sebastian J. Ott, Vorstandsvorsitzender von Familotel, den Beitritt der Österreicher. Alle vier Neuzugänge sind bereits feste Größen in ihrem Markt und als Einzelhotels sehr gut aufgestellt. Mit Familotel soll die optimale Ausrichtung auf die Gästeklientel noch weiter fokussiert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok