Neue Marke
InterContinental launcht voco

IHG-voco.jpg
©InterContinental Hotels Group

Der neue Upscale-Brand der Intercontinental Hotels Group wurde erst gestern gelauncht, schon steht das erste Haus unter Vertrag. Die Marke fokussiert sich auf individuelle und regional inspirierte Hotels.

Das Wort „voco“ stammt vom Lateinischen „einladen“ oder „zusammenkommen“ ab und soll den Charme eines Individualhotels mit dem Qualitäts- und Sicherheitsversprechen eines globalen Unternehmens vereinen. Dazu gehört etwa auch, dass die voco-Häuser Teil des IHG Rewards Club sind. In den kommenden zehn Jahren sollen rund 200 Hotels der Marke in attraktiven urbanen Freizeitdestinationen entstehen.

Das erste Haus ist das Watermark Hotel & Spa Gold Coast und liegt im australischen Surfers Paradise, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Zum Ende dieses Jahres soll das 388-Zimmer-Haus eröffnen, unter anderem bietet es den Gästen zwei Pools und einen 800 Quadratmeter großen Tagungsbereich.

„Wir sehen noch Wachstumspotenzial im Upscale-Bereich unseres Unternehmens und voco wird uns in diesem Bereich weiterbringen“, erklärt CEO Keith Barr. Man wolle mit Inhabern von attraktiven bestehenden Häusern zusammenarbeiten, um die Marke vielfältig zu gestalten. „Das heißt ein voco Hotel kann die Elemente behalten und hochleben lassen, die ein bestehendes Hotel erfolgreich machen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok