90 Millionen Euro
Accor übernimmt chilenische Atton Hotels

Die französische Hotelgruppe Accor hat die chilenischen Atton Hotels gekauft. Damit will Accor seine Stellung in Südamerika stärken.

Der Kaufpreis soll sich auf rund 90 Millionen Euro belaufen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Erst vor einigen Wochen hatte Accor auch die Schweizer Mövenpick Hotelgruppe übernommen.Insgesamt betreibt die Gruppe elf Atton Hotels in Chile, Peru, Kolumbien, und im US-Bundesstaat Florida. Dieses Segment wird Accor zu 100 Prozent übernehmen. Zudem wird der französische Konzern 20 Prozent der Immobiliengesellschaft übernehmen, welche das Vermögen hält. Die übrigen 80 Prozent hat das Chilenische Unternehmen Algeciras gekauft. In fünf Jahren hat Accor zudem die Möglichkeit, seine 20 Prozent ebenfalls an die Chilenische Firma zu veräußern. Final soll der Deal in der zweiten Jahreshälfte unterschrieben werden. Offenbar fehlt für die Abwicklung noch eine gesetzliche Genehmigung.

In der Vergangenheit hat Accor unter Chief Executive Sebastien Bazin, der die Gruppe 2013 übernahm, bereits das Londoner Savoy Hotel, das Plaza in New York und die Australische Hotelkette Mantra übernommen.

Quelle: www.reuters.com