Geschäftszahlen
NH Hotel Group steigert Gewinn im ersten Quartal

NH_Hotels.jpg
©NH Hotel Group

Im Vergleich zum Vorjahr hat die NH Hotel Group ihr EBITDA im ersten Quartal 2018 um 46 Prozent gesteigert. Auch der RevPar hat sich nach oben positiv entwickelt und dementsprechend optimistisch sieht der Ausblick für den Rest des Jahres aus.

Aufgrund der positiven Entwicklung des Hotelgeschäfts in 2017, gefördert durch die Schärfung der Konzernmarken, die Umsetzung einer effizienten dynamischen Preisstrategie und ein günstiges makroökonomisches Umfeld, erreichte die NH Hotel Group einen Umsatz von 344,6 Millionen Euro. Das sind 4,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Wachstum setzte sich durch alle Märkten fort – insbesondere in Italien (+9,5 Prozent), Benelux (+8,1 Prozent), Spanien (+6,4 Prozent) und Zentraleuropa (+4,6 Prozent).

Die Steigerung von Auslastung und Durchschnittsrate (ADR) erhöhten im ersten Quartal 2018 den durchschnittlichen Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) um 3,3 Prozent. Im Gesamten stieg auch das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände) von 15,7 Millionen Euro. Dies sind fünf Millionen Euro mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und einer Verbesserung der Marge um 1,3 Prozentpunkte.

Dank des guten Starts in das Jahr und dem positiven Ausblick kann das Unternehmen seine Prognose von 260 Millionen Euro EBITDA halten, was – zusammen mit der vorzeitigen Umwandlung der Anleihen – eine deutliche Reduzierung der Nettoverschuldungsquote auf ein Niveau von 1,2 bedeuten würde.