Supply Management
Progros-Hotels erhalten über 2,3 Millionen Euro

Für getätigte Einkaufsumsätze im Jahr 2017 hat Progros in diesen Tagen Rückvergütungen von über 2,3 Millionen Euro als Bonussumme an Hotels ausgeschüttet. Insgesamt hat die Einkaufsgesellschaft im vergangenen Jahr Einsparungen von rund 17 Millionen Euro bei den direkten Einkaufskosten für Hotels erzielt.

Die erneut hohe Bonussumme ergibt sich aus allen Einkaufsumsätzen, die Progros-Hotels bei den mehr als 570 geprüften Progros-Liefer- und Dienstleistungspartnern im vergangenen Jahr getätigt haben. Die ermittelten Bonuszahlungen reduzieren neben den direkten Einsparungen zusätzlich die Einkaufskosten der Hotels. Progros übernimmt dabei 100 Prozent transparent und revisionssicher die gesamte Koordination, Kontrolle und Abstimmung aller Rückvergütungen, die den Hotels aufgrund ihrer Umsätze mit den Progros-Lieferanten zustehen.

„Wir prüfen auf den Cent genau die gesamten Einkaufsumsätze aller Betriebe bei den Lieferanten, ermitteln die zustehenden Rückvergütungen, fordern diese hartnäckig ein und schütten den Betrag aus. Für die Hotels ist das ein enormer zeitlicher Vorteil und sie haben zudem die Sicherheit, dass ihnen garantiert kein Geld verloren geht“, erklärt Jochen Oehler, Geschäftsführer der Progros. Der Scheck für ein Einzelhotel mit dem höchsten Betrag als Bonuszahlung, lag in diesem Jahr bei über 32.000 Euro.

In den vergangenen Wochen hat das Controlling-Team der Progros alle Einkaufsumsätze, die die Häuser bei Progros-Lieferpartnern 2017 realisiert haben, akribisch erfasst und die daraus resultierenden Rückvergütungsansprüche ermittelt. Alle Eingangszahlungen wurden mit den von Progros errechneten Bonuswerten centgenau abgeglichen; bei Abweichungen ist umgehend eine Klärung mit dem Lieferpartner erfolgt. „Seit vielen Jahren praktizieren wir dieses Vorgehen, das wir laufend verbessern, um den Hotels gegenüber eine vertrauenswürdige, revisionssichere, transparente Umsetzung sicherzustellen“, sagt Oehler.

Die jährlichen Rückvergütungen machen nur einen Teil der gesamten Progros-Leistungen aus, durch die Hotels bei den direkten und indirekten Einkaufskosten sparen. Die größten Spar-Effekte ergeben sich in der täglichen Reduzierung der Einkaufskosten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok