Wachstumsstrategie
Wyndham verkauft Ferienhausgeschäft in Europa

Wyndham.jpg
Wyndham-CEO Stephen P. Holmes

Bereits im August des vergangenen Jahres hatte Wyndham Worldwide angekündigt, sein Ferienhaus- und Vermietungsgeschäft strategisch neu aufzustellen. Stattdessen fand sich nun ein Käufer: Für 1,3 Milliarden Dollar geht die Sparte an Platinum Equity.

Das Ferienhausgeschäft in Europa werde von den Kunden hervorragend wahrgenommen und besitze eine starke Markenpräsenz, so Wyndham-CEO Stephen P. Holmes. Allerdings sei der Verkauf der Sparte ebenso wie die jüngste Akquisition von La Quinta „ein weiterer wichtiger Schritt in der Evolution der Gruppe“.

Zunächst wollte Wyndham Worldwide das europäische Ferienhaus- und Vermietungsgeschäft nur „strategisch neu aufstellen“, stattdessen fand sich mit Platinum Equity nun ein geeigneter Käufer. Dieser geht mit Wyndham eine strategische Partnerschaft ein: Für die Lizenzgebühr von einem Prozent des Nettoeinkommens darf der Markenname „by Wyndham Vacation Rentals“ 20 weitere Jahre genutzt werden. Die insgesamt 110.000 Immobilien in mehr als 25 europäischen Ländern bleiben auch weiterhin Teil des Loyalty-Programms „Wyndham Rewards“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok