Hotelmarkt Bingen: Bauarbeiten für Bolland-Hotel Papa Rhein starten

Hotelmarkt Bingen

Bauarbeiten für Bolland-Hotel Papa Rhein starten

Am Binger Hafenpark eröffnet 2019 das neue Hotel Papa Rhein von Hotelier Jan Bolland. Im April beginnen die Bauarbeiten. Und das Papa Rhein soll nur der Startschuss für eine ganze Hotelgruppe sein.

"Urbaner Chic trifft hier am Binger Hafenpark bald auf Lifestyle", heißt es auf der Homepage des Papa Rhein. Die Einrichtung folge den Impulsen der Designhotellerie europäischer Metropolen. Insgesamt entstehen 108 Zimmer und Suiten unterschiedlicher Größe. Kostenpunkt: Doppel- & Einzelkojen ab 59 Euro exklusive Frühstück, Frühstück ab 12,90 EUR pro Person. Tagungsräume, ein À-la-carte-Restaurant, eine Bar und ein Spa-Bereich ergänzen das Angebot. Während der warmen Sommerzeit wird zusätzlich ein Plungepool auf der Dachterrasse und ein Beach Club am „Binger Rheinstrand“ eingerichtet.

Als Zielgruppe sind einem Trailer zufolge lässig-sportliche Gäste angepeilt. Canyon-Bikes, Trekking-Equipment und Wassersportgeräte werden vor Ort verliehen – auch eine Kletterwand gibt es. Insgesamt investiert die eigens gegründete Hotel Bingen Hafenpark GmbH rund 16 Millionen Euro, wie unter anderem die Allgemeine Zeitung berichtet. Als Betreiber ist die Bad Sobernheimer Urban Stay Hotels-Gesellschaft aufgeführt. Jan Bolland ist einer der Gesellschafter und Gesicht des Konzepts.

Bolland betreibt neben dem Bingener Hotel das Bad Sobernheimer Wellness- und Spa-Hotel BollAnts im Park, das Günderodehaus bei Oberwesel und das Klosterhotel Marienhöh am Rande des Hunsrück-Nationalparks. Die neuerliche Expansion ist offenbar nur der Startschuss für ein ganzes Konzept. Nach dem Hotel in Bingen soll eine ganze Hotelgruppe unter dem Titel „Urban Stay Hotels“ an den Markt gehen.

Quelle: www.allgemeine-zeitung.de